Beziehungs-No-Gos, die der Liebe schaden

Unliebsame Gewohnheiten

Beziehungs-No-Gos, die der Liebe schaden

Wieviel Nähe ist zu viel?

Intimität und Distanz - die Liebe braucht beides. Wenn sich der Alltag in eine Beziehung einschleicht, passiert es oft, dass wir Dinge vor dem Partner machen, die zu wahren Liebeskillern werden können. Die Toilettenbenützung bei offener Tür, mangelnde Körperpflege oder andere Unachtsamkeiten können dazu führen, dass die Liebesbalance an Spannung verliert. Weniger Sex und Genervtheit sind eine mögliche Folge. Ein Hauch an geheimnisvoller Distanz sollte schon sein, wenn man die Liebe auf lange Sicht frisch halten möchte.

Respekt, Achtsamkeit und Loyalität sind Pflicht in jeder Beziehung. Hier einige Beispiele an Beziehungskiller, die der Liebe schaden:

Peinliche Beziehungs-Fauxpas 1/13

Peinliche Spitznamen in der Öffentlichkeit

„Für mich bitte einen Café-Latte Mauseschnäuzchen!“ oder „Bärchen, hol bitte noch eine Packung Milch!“ sind Sätze, die sie in der Öffentlichkeit vermeiden sollten. Kosenamen sind nur peinlich und könnten ihre „Bärchen“ in eine unangenehme Situation bringen.