Diese Haushaltsgeräte machen Österreich scharf

Das macht uns Lust!

Diese Haushaltsgeräte machen Österreich scharf

Das Indoor-Leben in der Coronazeit hat seine Spuren hinterlassen, auch im Liebesleben. Dabei änderte sich auch der Blick auf das eine oder andere Haushaltsgerät oder den Sprachassistenten. Der Sex-Tech Hersteller We-Vibe hat eine globale Umfrage durchgeführt und unter anderem auch 1.000 Österreicherinnen und Österreicher befragt, um mehr über ihren erotischen Alltag im Home-Office zu erfahren.

Badezimmer als Love-Hotspot

Nicht das Schlafzimmer, sonder vielmehr das Badezimmer regt unsere Fanatsie an. Ganz oben der der Liste der „sexiest Haushaltsgeräte“ landet in Österreich die Waschmaschine: 23% der Befragten geben an, dass sie gerne einmal den Schleudergang beim Liebesspiel testen würden. Tatsächlich ausprobiert hat es aber nur jede/r Zehnte. Auf Platz zwei findet sich ein spritziger Alltagsgegenstand: Fast ein Drittel der Befragten gibt an, den Duschkopf regelmäßig für sein oder ihr sexuelles Vergnügen zu nutzen. Dabei greifen fast doppelt so viele Frauen (40%) wie Männer (24%) zum Duschkopf. Das Auto hat an Sexappeal verloren: Liebe auf dem Rücksitz finden nur 20% aufregend.
 

Alexa, wirf das Kopfkino an!

Rund 60% geben an, dass sie bereits von Sex im Büro geträumt haben. Nach der x-ten Woche im Home-Office - ohne Kollegen - haben viele eine ganz besondere Beziehung zu ihren Sprach-Assistenten entwickelt. Die Stimme von Alexa turnt sowohl die weiblichen als auch die männlichen Befragten an. Knapp jede/r dritte Befragte würde gerne mit ihr ins Bett steigen. Siri liegt mit 13% auf dem zweiten Platz.
 
 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden