Sextrend: Perlenimplantate im Penis

"Pearling"

Sextrend: Perlenimplantate im Penis

Um sich und ihrer Partnerin einen besseren Orgasmus zu verschaffen, scheuen viele Männer keine Maßnahmen. Manche davon gehen unter die Haut. So auch der neueste Trend: "Pearling". Dabei werden kleine Kügelchen aus Silikon oder echte Perlen unter die Vorhaut am Penisschaft implantiert. Diese Form der „Body Modification“  geht auf eine jahrhundertealte Tradition aus Asien zurück. Insbesondere in Kuba, Australien und den Philippinen boomt diese spezielle "Lust-Maßnahme". Während heutzutage Männer diese extreme Maßnahme  wählen, um ihre Sexleben zu verbessern, war „Pearling“ früher insbesondere unter Gangs ein Trend.

Zusätzliche Stimulation für SIE und IHN
In der Regel werden mehrere, einzelne Perlen oder Silikon-Kugeln unter die Vorhaut eingeführt. Im erigierten Zustand verschieben sich diese in Richtung Eichel und sorgen beim Träger für zusätzliche Stimulation. Bei Geschlechtsverkehr soll aber insbesondere die Partnerin davon profitieren. Durch das zusätzliche Profil werden ihre Lustpunkte massiert und der Orgasmus noch intensiver.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum