love food

Love & Food-Studie

Jeder Dritte würde für Partnerin auf Fleisch verzichten

Laut einer neuen Studie würde fast jeder zweite Mann seine Essensgewohnheiten dem/der Partner *in zuliebe ändern.  

Liebe geht halt durch den Magen! Parship befragte 1000 Personen in Österreich zum Thema Ernährung in der Beziehung und als Single. 90% der Männer legen großen Wert auf ein gemeinsames Essen mit ihrem/ ihrer Partner*in und finden es schön, wenn der/die Partner*in leidenschaftlich kocht. Zwei Drittel der Männer sind laut eigener Angabe selbst sehr passionierte Köche und legen Wert auf eine gute und gesunde Ernährung. Immer mehr Männer legen auch Wert auf Regionalität (70%) und auf Bio (55%).

Fleischverzicht als Liebesbeweis

Die größte Überraschung der Studie: 46% der Männer die sagen, dass sie kein Problem damit haben, ihre Essensgewohnheiten für Ihre/n Partner*in zu ändern. Rund ein Drittel könnten sogar ganz auf Fleisch verzichten. Die Hälfte der Männer bestätigte, dass sie als Single einen weniger gesunden Lebensstil führten und in einer Beziehung von den gesunden Essensgewohnheiten der Partnerin profitieren.

Männer sind kompromissbereiter wenn es um die Ernährungssumstellung geht 

Männer sind bei der Ernährung häufiger kompromissbereiter als Frauen, insbesondere wenn sie Single sind. Alleinstehende Männer (46%) wären bereit, ihre Essgewohnheiten aus Liebe zum Partner zu ändern, aber bei alleinstehenden Frauen sind es nur 28%. Beim Fleischverzicht sind sich alle Singles einig: jeder Dritte, Mann oder Frau, könnte sich vorstellen, seine Ernährung für den Partner umzustellen. Von den Männern, die derzeit in einer Beziehung sind, würden es jedoch nur 25% tun.

Die Psychologin von Parship.at, Caroline Erb, sagt: „Frauen haben rund um ihre Ernährung wesentlich konkretere Vorstellungen als Männer und sind seltener bereit, diese zu ändern. Hier zeigen sich Männer toleranter. Einigkeit unter den Geschlechtern herrscht beim Wunsch nach gemeinsamen Mahlzeiten, sie zählen bei vielen Paaren zum wichtigen Bestandteil ihres Alltags und sind ein verbindendes Ritual für intensiven Austausch und gemeinsamen Genuss.“