"AIDAblu" zur Taufe in Hamburg angekommen

Die "AIDAblu", das jüngste Schiff der AIDA-Flotte, hat vier Tage vor der Taufe am Freitagmorgen (5. Februar) am Hamburger Kreuzfahrtterminal festgemacht.

Am Dienstagabend (9. Februar) wird die Designerin Jette Joop das 252 Meter lange Schiff während einer großen Feier rund um die St.-Pauli-Fischauktionshalle taufen. Kapitän Friedhold Hoppert und die Reederei AIDA Cruises hatten das Schiff zuvor von der Meyer Werft in Papenburg übernommen. Nach der Taufe legen die Crew und ihre ersten Gäste zur Fahrt nach Mallorca ab. Das siebte Clubschiff der Rostocker Reederei verfügt über fast 1.100 Kabinen. Erstmals ließ das Unternehmen bei der "AIDAblu" eine Brauerei in ein Schiff einbauen.

Für Interessierte, die trotz der erwarteten Kälte die Taufe und das Feuerwerk miterleben möchten, veranstaltet die Reederei auf dem Fischmarkt eine Party mit Winterdorf, Bühnenprogramm und Videoprojektion. Nur ein paar hundert Meter weiter westlich am neuen Kreuzfahrtterminal werden die Schiffe mit dem auffälligen Kussmund künftig häufig zu Gast sein. Das alte Terminal der England-Fähre wurde für die Reederei hergerichtet. Bisher hatten die AIDA-Schiffe am Cruise Center in der Hafencity festgemacht.