So sollten Sie sich je nach Körpertyp kleiden, um Ihrer Figur zu schmeicheln

Laut Modeexperten

So sollten Sie sich je nach Körpertyp kleiden, um Ihrer Figur zu schmeicheln

Teilen

Ob ein Look an uns gut aussieht, hängt stark davon ab, ob er unserer Körperform schmeichelt. Wir verraten, was Ihnen je nach Figurtyp steht.

Wer kennt das Problem nicht? Beim Onlineshoppen bestellen wir ein Kleid, das dem Model perfekt steht. Kaum kommt das Teil bei uns Zuhause an, sieht es im eigenen Spiegel schräg aus. Zwar liegt es manchmal an dem Schnitt, dem Material oder einem Trend, der uns nur 2 Minuten gefallen hat - viel öfter liegt es jedoch einfach an der unpassenden Kleidungswahl für unseren Figurtyp. Denn was unseren Lieblingsstars oder der besten Freundin gut steht, muss nicht zwanghaft auch an uns selbst toll aussehen. 

Suchanfragen nach 'Wie kleide ich mich für meinen Körpertyp?' erreichten in diesem Jahr einen Internetrekord mit einem Anstieg von 35 Prozent, im Vergleich zu den Vorjahren. Doch die Konfektionsgröße sagt nicht viel darüber aus, wie wir in bestimmten Outfits wirken. Viel mehr ist die Wirkung davon abhängig, wie gut das Kleidungsstück zu unserer Körperform passt - und die zu kennen, ist essentiell. Modeexperten des Online-Retailers Boohoo erklären, wie Sie für Ihren Figurtyp das passende Outfit finden. 

So sollten Sie sich je nach Körpertyp kleiden, um Ihrer Figur zu schmeicheln
© Getty Images
× So sollten Sie sich je nach Körpertyp kleiden, um Ihrer Figur zu schmeicheln

Die verschiedenen Körperformen

Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Körperformen, die die verschiedenen Figurtypen kategorisieren: die runde, die rechteckige, die dreieckige, das umgekehrte Dreieck und die Sanduhrform. Diese Körperformen sind natürlich nicht in Stein gemeißelt, denn jeder Körper ist individuell. Daher dienen die Experten-Tipps nur als Leitfaden, um den besten Stil für die eigene Form zu finden.

So sollten Sie sich je nach Körpertyp kleiden, um Ihrer Figur zu schmeicheln
© Getty Images
× So sollten Sie sich je nach Körpertyp kleiden, um Ihrer Figur zu schmeicheln

Sanduhrform

Diese Figur zeichnet sich durch eine schmale Taille aus. Der Brustumfang und Umfang der Hüfte haben in etwa die gleiche Größe. Laut einer Studie des London College of Fashion haben 8 Prozent der Frauen eine Sanduhrfigur, was sie zu einer der seltensten Körperformen macht.

Bei der Outfit-Wahl sollten die natürlichen Kurven des Körpers betont werden. Tiefe Ausschnitte, figurbetonte Kleidung und Accessoires wie ein Gürtel, um die Taille zu betonen, sind für diesen Figurtyp die beste Wahl. Ein Star-Vorbild für Style-Inspiration ist Kim Kardashian.

Dreieckige Körperform (Birnentyp)

Der Birnentyp gehört zu den häufigsten Figurtypen, etwa 25 Prozent der Frauen entsprechen dieser Körperform. Die Figur zeichnet sich durch einen schmalen Oberkörper, geringen Taillenumfang und vergleichsweise breiten Hüften und kräftigen Beinen aus.

Bei einer birnenförmiger Figur, sollten die Outfits den Oberkörper hervorheben. Dies gelingt etwa mit Rüschen, oder einem Top in auffälligen Mustern oder Farben, um dem Oberkörper mehr Volumen zu verleihen und dadurch die Silhouette auszubalancieren. Ein V- oder U-Ausschnitt lenkt die Aufmerksamkeit ebenfalls auf das Dekolleté. Wer bei der Körperform Style-Inspiration sucht, kann sich diese von Rihanna abschauen.

Auf dem Kopf stehendes Dreieck 

Bei dem umgedrehten Dreieck ist die Schulterpartie deutlich breiter als die Hüften, die Taille ist dafür nicht sehr stark ausgeprägt. Frauen mit dieser Körperform haben meist größere Brüste, die den Oberkörper zusätzlich betonen. Auch diese Körperform ist sehr selten, weniger als 5 Prozent aller Frauen haben diese Figur.

Um den Fokus von den breiteren Schultern zu lenken, sollte der Unterkörper definiert werden. Dies kann mit Akzenten in Form von Röcken und Hosen erzielt werden. Dunkle, einfarbige Farben betonen die Linien dieser Körperform am besten. Victoria Beckham und Angelina Jolie haben beide diese Körperform und schaffen es mit gerade-geschnittenen Kleidern sowie eleganten Wide-Leg-Hosen, mühelos schick auszusehen.

Rechteck bzw. Quadrat

Rechteckige Körper haben oft Schultern und Hüften von ähnlicher Breite und nur schmale Kurven um die Taille. Dies ist eine der häufigeren Körperformen, fast die Hälfte (46 Prozent) aller Frauen haben diese Figur.

Mit der richtigen Kleidung können Sie die Silhouette femininer gestalten und die Brust größer wirken lassen. Das erreichen Sie zum Beispiel mit farbenfrohen Oberteilen mit auffälligen Mustern, Oberteilen mit Taschen auf der Brust, auffälligen Knöpfen oder Reißverschlüssen oder Hosen und Röcken aus festen Stoffen. Wie bei einem umgekehrten Dreieck hilft es ebenso, die Aufmerksamkeit auf die Hüften zu legen, um den Bereich zu betonen  und Kurven vorzutäuschen. Zendaya und Natalie Portman haben eine rechteckige Körperform und zeigen sich auf den Red-Carpets in taillierten Kleidern und Oberteilen, um ihrer Silhouette Definition zu verleihen.

Apfelform

Der Apfelkörpertyp zeichnet sich durch ähnliche Maße von Brust, Taille und Hüften aus, wobei die Taille wenig Definition hat. Diese Körperform hat schlankere Arme und Beine, welche man betonen sollte. Das Ziel bei der Kleiderwahl ist es, den Körper zu strecken. Das gelingt zum Beispiel mit A-Linien-Kleidern mit hohem Taillenbund
oder eng geschnittenen dunklen Jeans mit hohem Bund. Monochrom-Looks erzielen einen ähnlichen Effekt. Rebel Wilson ist die Styling-Queen wenn es um eine Apfel-Körperform geht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo