Mein Anti-Stress-Plan

'Besser schlafen'-Spezial

Mein Anti-Stress-Plan

Entspannung. Wie reagieren Sie auf Stress? Und wie entspannen Sie am besten? Ärzte verraten die besten Relax-Rezepte.

Stress hat fast jeder Mensch. Und dennoch äußert sich die „Seuche des 21. Jahrhunderts“ auf verschiedenste Weise: Die einen werden unter stetig wachsenden Belastungen nervös; andere wiederum verlieren den inneren Antrieb und nicht wenige werden sogar krank: „75 bis 90 Prozent aller Menschen, die heute zum Arzt gehen, machen dies auf Grund von Krankheiten, die mit Stress zusammenhängen“, weiß die Wiener Psychotherapeutin und Stress-Spezialistin Karin Neumann.

Experten-Tipps
Damit es erst gar nicht so weit kommt, baten wir sie und zwei weitere Gesund-Profis – Allgemeinmedizinerin Doris Gapp und TCM-Kräuter-Koryphäe Shi Chun Wen –, die wirksamsten Anti-Stress-Methoden für jeden Typ zu verraten. Und so sieht Ihr individueller Relax-Plan aus:

1. Stress macht mich nervös. Für Sie ist es wichtig, Distanz zu gewinnen. Ärztin Doris Gapp: „Das Ausmaß an Stress, das man empfindet, hängt meist weniger vom Geschehen selbst ab, als von der eigenen, subjektiven Einstellung.“ Hilfreich: Belastendes in Gedanken tief ausatmen und beim Einatmen wieder neue Kraft tanken! Und: Verschaffen Sie sich eine Überblick (zum Beispiel mit Hilfe von Listen) über die aktuelle Situation. So gewinnen Sie Abstand und die Probleme kommen einem merklich kleiner vor. Und: Achten Sie auf Vitamin-B-reiche Ernährung (Vollkorn, Lachs, Eier, Nüsse). Auch Kräutertees aus Melisse, Hopfen oder Baldrian wirken beruhigend.

2. Stress nimmt mir Energie. Nur mehr lustlos und lethargisch? Bringen Sie Farbe in Ihren Alltag! Bunte Kleidung, Blumen (wie etwa Tulpen) und Raumdekorationen in Rot und Gelb heben die Stimmung und fördern die Kreativität. Laut China-Medizin schwächt Stress die Nieren-Energie. Expertin Wen rät: „Stärken Sie sich in stressreichen Zeiten mit Birnen, Spinat, Huhn, Mais oder Entenfleisch.“

3. Stress macht mich wütend. Sie sind kurz vorm Ausrasten? Hier hilft am besten Bewegung – wie etwa ein Power-Spaziergang an der frischen Luft. Menschen, die sich leicht ärgern, neigen auch zu hohem Blutdruck. Meiden Sie daher salzreiche Lebensmittel (wie Wurst, Fertiggerichte) und trinken Sie Löwenzahnwurzel-Tee. TCM-Profi Wen: „Aufgestaute Gefühle wie Wut und Ärger erschweren das Abschalten am Abend. Dagegen hilft Weizen. Essen Sie abends eine Suppe mit Weizenflocken und Gemüse!“ Auch gut gegen Herzklopfen: Ein warmes Handtuch auf die Brust legen und ruhig ein- und ausatmen.

4. Stress betrübt mich. Auch das ist häufig: Stress als Gute-Laune-Killer. SOS-Rezept: Ein paar Tropfen eines Duftöls (ideal ist Jasmin!) auf ein Taschentuch träufeln und tief inhalieren. Sie dürfen die Nase nur nicht ständig dem Duft aussetzen, da er sonst nicht mehr wirkt. Macht auch glücklich: Mittags 15 Minuten ins Freie gehen. Medizinerin Gapp: „Das bringt den Hormonpegel von Serotonin und Melatonin –und damit den Gemütszustand! – wieder ins Gleichgewicht.“ Und Therapeutin Karin Neumann rät: „Holen Sie sich Stimmungsmacher auf den Teller!“ Günstig sind Lebensmittel mit viel Magnesium und Tryptophan wie Milch- und Vollkornprodukte, Bananen, Beeren und Geflügel. Auch die „Jodbombe“ Sushi fördert gute Laune, da Jod die Schilddrüse und somit den Zellstoffwechsel aktiviert.

5. Stress raubt mir den Schlaf. Ein- und Durchschlafstörungen sind eines der häufigsten Stress-Symptome: Zwischen Reizüberflutung und hektischem Lebensstil entgleiten die guten Nächte. Ein Teufelskreis: Denn wer schlecht schläft, ist wiederum anfälliger für Stress. Wie Sie dennoch zu erholsamen Nächten kommen, verrät der brandneue Ratgeber Besser schlafen (erhältlich ab sofort in Ihrer Trafik um 9,90 Euro).

Der umfassende Guide zeigt unter anderem, wie man mit einfachen, aber wirksamen Yoga-Übungen besser abschalten und damit tiefer schlafen kann und verrät bewährte Hausmittel, die den Sandmann locken.

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter: Schnelle Selbsthilfe-Tipps gegen Stress

Die MADONNA-Gesund-Profis empfehlen:

Schnelle Selbsthilfe-Tipps gegen Stress

Der Atem-Trick
Tief durch die Nase einatmen, sodass sich Ihr Bauch wölbt. Zählen Sie dabei bis fünf. Nun Luft anhalten und erneut bis fünf zählen. Durch die Nase ausatmen und dabei bis sieben zählen. Den Atemrhythmus mehrere Male wiederholen!

Reizentzug
Suchen Sie, wenn möglich, für ein paar Minuten einen stillen Ort auf. Das kann eine Kirche sein, aber auch ein dunkles, ruhiges Zimmer. Die Stille regt Anti-Stress- und Glückshormone an.

Visualisieren
Schließen Sie für ein paar Minuten die Augen und beamen Sie sich gedanklich an Ihren ganz persönlichen Entspannungsort. Das kann ein schöner Strand sein oder eine Almhütte in den Bergen oder ein Fantasie-Ort. Spüren Sie, wo Sie das Gefühl der Entspannung als Erstes wahrnehmen – und lassen Sie diese von dort in Ihren ganzen Körper ausbreiten.

Mini-Massage
Sehr wirksam, wenn durch Stress die Konzentration nachlässt: Beide Ohrläppchen zwischen Zeigefinger und Daumen nehmen und eine Minute lang kräftig reiben!

Das MADONNA Experten-Team
- Dr. Doris Gapp: Ist Ärztin für Allgemeinmedizin in Wien. www.womanandhealth.com
- Dr. Karin Neumann: Ist Psychotherapeutin in Wien und NÖ. www.karin-neumann.at
- Shi Chun Wen: Ist TCM-Kräuterexpertin in Wien. www.tcm-austria.com

© TZ Österreich
Besser Schlafen- Buch

Neu. Ab sofort in Ihrer Trafik: 'Besser schlafen. Mit Test und vielen Tipps!' Mit Gutschein um 7,90 Euro.