Camillas Wandel: Endlich Queen!

Von der „bösen Hexe“ zur Königin

Camillas Wandel: Endlich Queen!

Teilen

Von der heimlichen Geliebten zur neuen Königin: Queen Camilla wartete lange auf ihr Glück an Charles’ Seite.

Wir waren zu dritt in dieser Ehe“, sagte Prinzessin Diana († 1997) über das Verhältnis ihres Mannes Charles mit Camilla Parker Bowles. Der damalige Thronfolger und die Tochter eines Offiziers unterhielten jahrelang ein On/Off-Verhältnis, das nach Charles’ Hochzeit zwar abkühlte, später aber neu entflammte. Die Öffentlichkeit erklärte Camilla zur „Wicked Witch“, sah sie als böse Hexe, die an Dianas Unglück zumindest mitschuldig war.

Gegen alle Widerstände

Sonderlich glücklich war auch Camillas erste Ehe mit Andrew Parker Bowles nicht. Als sie 1995 offiziell geschieden wurde, war die Beziehung, der zwei Kinder entstammen, schon lange zerrüttet. Auf ihr Happy End musste Camilla weiter warten: Erst zwei Jahre nach Dianas Tod sah man sie wieder an Charles’ Seite, damals heimlich. 2003 durfte sie endlich bei ihm einziehen, 2005 folgte die Hochzeit, mit der Camilla Parker Bowles zur Duchess of Cornwall wurde. Den Respekt und die Liebe der Öffentlichkeit – und der britischen Presse – musste sie sich erst erarbeiten. Es brauchte Jahre, um das Image der Ehebrecherin hinter sich zu lassen – und das legendäre „Tampongate“, als ein 1989 heimlich mitgeschnittenes und später veröffentlichtes Telefonat, in dem Charles darüber fantasierte, sich in ihr Tampon zu verwandeln, in die Geschichtsbücher einging.

King Charles III. und seine Ehefrau Camilla werden am 6. Mai in London offiziell gekrönt und drei Tage gefeiert. 

King Charles III. und seine Ehefrau Camilla werden am 6. Mai in London offiziell gekrönt und drei Tage gefeiert. 

© Getty
× King Charles III. und seine Ehefrau Camilla werden am 6. Mai in London offiziell gekrönt und drei Tage gefeiert. 

Prinz Harry bezeichnet sie als „gefährlich“ 

Schwierig scheint heute vor allem das Verhältnis zu ihrem Stiefsohn Prinz Harry zu sein, der sie als „gefährlich“ bezeichnet. Er warf dem Palast kurz vor den Krönungsfeierlichkeiten erneut vor, dass geheime Absprachen mit der britischen Presse getroffen wurden, die Camilla „den Weg geebnet haben“: Um ihr öffentliches Bild zu schützen, wurde ihm und seiner Frau geschadet.

Hart erkämpft hat Camilla sich Queen Elizabeths Respekt, die sie lange ablehnte.   

Hart erkämpft hat Camilla sich Queen Elizabeths Respekt, die sie lange ablehnte.   

© Getty
× Hart erkämpft hat Camilla sich Queen Elizabeths Respekt, die sie lange ablehnte.   

Hart erkämpft

Die Skandale gerieten nie ganz in Vergessenheit, doch die Briten verziehen ihr und akzeptierten Camilla als Mitglied der Royals. Und was lange undenkbar war, wurde nun wahr: An König Charles’ Seite wurde die 75-Jährige zu Queen Camilla, die jetzt gemeinsam mit ihm gekrönt wird. Neben ihren repräsentativen Aufgaben widmet sich Englands neue Königin als Präsidentin der „Nationalen Osteoporose-Gesellschaft“ mit Hingabe der Bekämpfung von Osteoporose. Der Hintergrund: Ihre Mutter und Großmutter starben an den Folgen der Erkrankung. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo