Robert Dornhelms "Boheme"-Verfilmung im ORF

In den österreichischen Kinos hat Robert Dornhelms Opern-Verfilmung "La Boheme" rund 40.000 Besucher erreicht. Seit etwa einem Monat ist die Fünf-Millionen-Euro-Produktion mit Anna Netrebko und Rolando Villazon auf DVD erhältlich, am 12. Dezember wird sie nun auch erstmals im ORF ausgestrahlt.

Parallel steht Dornhelm jedoch schon wieder hinter der Kamera - und hat sich mit Freude von der pompösen Liebestragödie zum dunklen TV-Thriller hingewendet. "Einfache Geschichten eignen sich oft besser, gute Schauspieler zu zwingen, mehr aus ihrer Rolle zu machen", wird der Regisseur in einer Aussendung zitiert.

Für "Die Schatten, die dich holen" griff Dornhelm auf die Fernsehlieblinge Aglaia Szyszkowitz, Bernhard Schir und Mavie Hörbiger zurück, die der Geschichte um eine erfolgreiche Frau, die von ihrem früheren Leben eingeholt wird, Leben einhauchen sollen. Im Wiener Ares Tower, einem der Drehorte, wurden am Mittwoch erste Einblicke in die Koproduktion von ORF/SWR und Dor Film gegeben, gedreht wird noch bis Anfang Dezember (u.a. in der Semmelweis-Klinik und am Flughafen Wien-Schwechat sowie in Himberg und Kritzendorf). Die Ausstrahlung des düsteren Thrillers im ORF ist noch für 2010 geplant.

Zur Ausstrahlung von "La Boheme" am 12. Dezember (um 20.15 Uhr in ORF 2) werden schon vorab Einblicke in die Produktion aus dem Jahr 2008 gewährt. Am Sonntag (29. November) zeigt der ORF in der "Matinee" das "Making of" der Puccini-Verfilmung unter dem Titel "Zum Sterben schön - Am Filmset von 'La Boheme'". Dieses befindet sich auch auf der DVD, die neben einem 16-seitigen Booklet zudem einige Bonus-Features wie etwa Interviews mit den Hauptdarstellern und dem Regisseur oder kurze Info-Filme über das Setdesign, die Sound Effects und das Soundtrack Recording aufweist.