Internationale Jury der 60. Berlinale komplett

Die Internationale Jury der 60. Berlinale (11. bis 21. Februar) ist komplett: Neben dem Vorsitzenden Werner Herzog entscheiden Renée Zellweger, Francesca Comencini, Nuruddin Farah, Cornelia Froboess, Yu Nan und José Maria Morales über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären, wie die Internationalen Festspiele mitteilten.

Regisseur und Produzent Werner Herzog, der in seiner knapp 50-jährigen Filmkarriere über 50 Spiel- und Dokumentarfilme (unter anderem "Fitzcarraldo", "Grizzly Man", "Encounters at the End of the World") schuf, gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des Neuen Deutschen Films.

Zudem sitzt die texanische Schauspielerin Renée Zellweger in der Jury, die 2004 für "Unterwegs nach Cold Mountain" einen Oscar erhielt. Bereits zuvor war sie als beste Hauptdarstellerin in der Liebeskomödie "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" (2001) und dem Musical-Filmdrama "Chicago" (2003) für den Oscar nominiert.

Die italienische Regisseurin und Autorin Francesca Comencini gewann für ihren ersten, im Alter von 23 Jahren gedrehten Spielfilm ("Pianoforte") den Nachwuchspreis in Venedig. Mit "The Words of my Father" und "Carlo Giuliani" war sie bereits in Cannes vertreten.

Den somalischen Schriftsteller Nuruddin Farah machte sein erster Roman "Aus einer gekrümmten Rippe" (1970) bekannt. 1998 erhielt er den internationalen Neustadt-Literaturpreis. Farahs Werke beschäftigen sich mit der Suche nach sozialer Identität und wurden in über 20 Sprachen übersetzt.

Die deutsche Schauspielerin Cornelia Froboess erhielt nach ihrem frühen Ruhm als Kinderstar auch später zahlreiche Preise und Ehrungen, darunter den Ernst-Lubitsch-Preis für ihre Rolle als Claire in der Tucholsky-Verfilmung "Rheinsberg" (1967).

Die chinesische Schauspielerin Yu Nan ist in ihrer Heimat bekannt als "Königin des Arthouse-Films". Für ihre vielen Frauengestalten ("Lunar Eclipse", "The Story of Er Mei", "Tuyas Hochzeit") wurde sie mit zahlreichen Darsteller-Preisen, wie auch auf der Berlinale 2008, ausgezeichnet.

Der spanische Produzent José Maria Morales komplettiert das Berlinale-Gremium. Er realisierte über 50 Filme ("Arturo Rippstein", "Costa Gavras", "Goran Paskaljevic") und gewann vergangenes Jahr mit dem Spielfilmdrama "La Teta Asustada" den Goldenen Bären.

INFO: www.berlinale.de