Das dürfen Sie essen:

Power Foods

..

Mandeln

Mandeln können die Gesundheit und das Wohlbefinden nachhaltig positiv beeinflussen. Ebenso vorteilhaft wirkt sich der Genuss einer Hand voll Mandeln auf das Abnehmen aus. Der hohe Nährwert trägt einerseits zur Sättigung bei, andererseits helfen die Mandeln, den Stoffwechsel in Balance zu bringen.

 

Bohnen

Bohnen sind Schmetterlingsblüter, die ursprünglich aus Südamerika stammen. Heute ist eine Vielzahl von Bohnensorten auf der ganzen Erde verbreitet, insbesondere in Mittel- und Südamerika sind Bohnen ein wichtiger Bestandteil der Ernährung, da ihr Eiweißgehalt sehr hoch ist.

 

Paprika

Die verschiedenfarbigen Paprika unterscheiden sich nicht im Geschmack voneinander. Lediglich der Vitamin-C-Gehalt ist bei roten Früchten höher. Paprika hat einen sehr hohen Vitamin-C-Anteil. Der Vitamin-C-Gehalt variiert je nach Reifegrad zwischen 140 mg (grüner Paprika) und 400 mg (rote Tomatenpaprika aus Ungarn) pro 100g Fruchtfleisch.

 

Heidelbeere

Die in der Heidelbeere enthaltenen Gerbstoffe und Pektine haben eine stopfende und darüber hinaus entgiftende Wirkung, da giftige Zerfallprodukte des Darminhaltes gebunden und ausgeschieden werden. Allein ihr Gerbstoffgehalt ist aber auch ein ausgezeichnetes Magenmittel.

 

Brokkoli

Die Wirkstoffe des Brokkolis dürfen dabei auf keinen Fall unterschätzt werden. Die grüne Farbe des Gemüses ist meist einhergehend mit einem besonders hohen Magnesiumgehalt, was besonders wichtig ist für Stoffwechsel, Muskeln und Herz. Zusätzlich hat Brokkoli einen besonders hohen Anteil an für den Darm so wichtigen Ballaststoffen. Viel Brokkoli hilft daher gegen Darmträgheit.

 

Zitronen

Bekannt ist, dass Zitronen wegen ihres hohen Gehalts an Vitamin C gut für das Immunsystem sind. Nicht von ungefähr ist ein Glas Wasser oder Tee mit dem Saft einer Zitrone und etwas Honig eines der am häufigsten angewandten Hausmittel bei Erkältungen und grippalen Infekten.

 

Trauben

Trauben beinhalten höchst wertvolle Inhaltsstoffe, wie Traubenzucker, der rasch ins Blut geht und Energie liefert, wichtige Mineralstoffe (Kalium, Kalzium, Phosphor), Eiweiß, Fruchtsäuren, Aromastoffe, Vitamin der B-Gruppe und Vitamin C. Nährwert: 100g Tafeltrauben haben rund 72 kcal/301 kJ. Mehr zu diesen Themen in unserem Vitaminratgeber und unserer Nährwerttabelle!

 

Olivenöl

Olivenöl schützt bewiesenermaßen die Gesundheit. Forscher entdecken im Öl der mediterranen Frucht immer mehr Substanzen mit teilweise überwältigenden Wirkungen, zum Beispiel bei Brustkrebs, Herzerkrankungen, Diabetes und neuerdings auch bei Depressionen und dem sogenannten Metabolischen Syndrom

 

Spinat

Der Spinat enthält sehr viel Folsäure, was in der Schwangerschaft wichtig ist. Bereits 125 Gramm Spinat enthalten 131 Mikrogramm Folsäure, womit ein Drittel des Tagesbedarfes abgedeckt ist. Darüber hinaus liefert der Spinat zehn Prozent des täglichen Bedarfes an Vitamin B.
 
 

Erdbeeren

Die moderne Medizin sagt, dass Erdbeeren reich an Vitaminen (besonders Vitamin C) und Kalium ist. Erdbeersaft hilft, dass Blut zu reinigen und Tee aus Erdbeerblättern hilft bei Nachtschweiß oder Durchfall und fördert die Funktion der Nieren.
 

Tomaten

Tomaten sind aber nicht nur sehr gesund, sondern auch besonders kalorienarm. Neben dem Lycopin haben sie einen hohen Anteil an , Mineralstoffen (z.B. ) und wichtigen Spurenelementen. Der Rest ist Wasser - und das zu einem Anteil von 95 Prozent. Am besten schmecken natürlich am Strauch ausgereifte Tomaten - wer einen eigenen Garten hat, kann sich glücklich schätzen.
 

Vollkorngetreide

Vollkorngetreide ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Ernährungsexperten empfehlen, mindestens drei Portionen Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln am Tag zu essen, bevorzugt als Vollkornvariante.