Bayer unterliegt erneut in Patentstreit in Indien

Bayer hat in Indien in einem für die gesamte Pharmaindustrie wichtigen Rechtsstreit um den Patentschutz von Medikamenten erneut eine Niederlage erlitten. Ein Gericht in Neu Delhi verwarf eine Berufungsklage von Bayer, mit der das Unternehmen die Zulassung einer billigeren Nachahmerversion seines patentgeschützten Krebsmittels Nexavar verhindern will.

Bayer prüfe nun seine weiteren rechtlichen Möglichkeiten, sagte eine Sprecherin in Berlin. Falls Bayer Einspruch einlegt, würde das Verfahren in die nächste Instanz gehen.

Der indische Generika-Spezialist Cipla hat die Genehmigung einer einer billigeren Kopie von Nexavar beantragt, obwohl das Präparat in Indien noch Patentschutz bis 2020 besitzt. Dagegen hatte Bayer erfolglos geklagt und unterlag nun auch im Berufungsverfahren.