"Neue Grippe" - Impfstoff-Vertrag unterzeichnet

Ab 9. November folgt die restlichen Bevölkerung, mit einem Fokus auf chronisch Kranke und Schwangere. Die Kosten für die Impfung übernehmen die Krankenversicherungen, bezahlt werden muss nur die Rezeptgebühr. Nach der Erstlieferung ist eine wöchentliche Zustellung von bis zu 30 Prozent der Wochenproduktion bei Baxter vorgesehen. Laut Schätzungen sind das rund 200.000 "Celvapan"-Einheiten pro Woche. Insgesamt hat Österreich einen Anspruch auf bis zu 16 Millionen Impfstoffdosen, tatsächlich geliefert wird eine dem Bedarf entsprechende Menge.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum