Starten Sie den inneren Frühjahrsputz!

Entgiften

Starten Sie den inneren Frühjahrsputz!

Diese Lebensmittel haben eine reinigende Wirkung auf Ihren Körper.

Nicht nur die Wohnung braucht schön langsam einen Frühjahrsputz, auch Ihr Körper freut sich jetzt über besonders viel Aufmerksamkeit. In der kalten Jahreszeit neigen wir dazu recht üppig zu essen: Gansl im November, fetter Karpfen am Weihnachtstisch und jede Menge Kekse in der Adventszeit. Jetzt ist aufräumen angesagt!

Entgiften!
Entgiften Sie bewusst Ihren Körper! Ist er erst einmal gereinigt und wieder frei, gelingt das Abnehmen auch wieder besser, zudem hilft eine Entgiftung gegen unschöne Orangenhaut. Greifen Sie jetzt einfach häufiger zu "reinigenden Lebensmittel"! Diese befreien von unnötigen Umweltgiften und anderen Schadstoffen. Ganz wichtig: Viel trinken!

Wie wirken diese Lebensmittel?
Diese Lebensmittel aktivieren reinigende Enzyme in der Leber und tragen so optimal zur Entgiftung bei. Die enthaltenen Ballaststoffe halten Ihren Verdauungstrakt im Gleichgewicht. Trinken Sie täglich mindestens 2 Liter, am besten Wasser. Die Flüssigkeit hilft dabei, die Gifte aus dem Körper zu schwemmen. Meiden Sie Limonaden oder Erfrischungsgetränke, Alkohol, Kaffee, fettes Fleisch, konservierte Lebensmittel und Fertigprodukte. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Diese Lebensmittel helfen beim Entgiften 1/10
Grünes Blattgemüse
Egal ob Spinat, Mangold oder Kopfsalat. Kann sowohl roh als auch gekocht oder zu einem Saft verarbeitet, gegessen werden. Dieses Gemüse hat besonders viel Chlorophyll und hilft so, die Umweltgifte (Schwermetalle, Pestizide) auszuschwemmen und die Leber zu schützen.

Warum ist das Entgiften so wichtig?
Sie nehmen täglich Schadstoffe auf. Plastikverpackungen, Haut- und Haarpflegeprodukte oder chemische Umweltsubstanzen, die Sie über die Nahrung zu sich nehmen, lagern sich mit der Zeit in Ihrem Körper ab. Hinzu kommen Stoffwechselgifte, die der Körper selber produziert. Üblicherweise filtert die Leber einen großen Teil der schädlichen Substanzen aus dem Blut - werden es jedoch zu viele, lagert sie der Körper ein. Jetzt ist das Entgiften besonders wichtig. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und Sie bekommen neue Energie und fühlen sich ausgeglichener.

Die besten Detox-Tipps 1/6
Wichtige Nährstoffe
Beim Entgiften müssen Sie nicht hungern, sondern Ihren Körper mit den richtigen Nährstoffen versorgen. Entzündungshemmende und allergenfreie Nahrungsmittel sollten jetzt am Speiseplan stehen. Tierprodukte, Alkohol, Zucker und Weizenprodukte konsequent meiden. Auch süße Früchte nur in kleinen Mengen essen. Frische und grüne Gemüsesorten unterstützen den Reinigungsprozess.