Die besten Tipps

So stärken Sie Ihr Immunsystem

....

Immunsystem stärken mit gesunder Ernährung

Obst und Gemüse sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, mit denen Sie Ihr Immunisystem stärken können. Auch wenn Ihr Alltag stressig ist, versuchen Sie es. Ihr Immunsystem wird es Ihnen danken!

 

Immunsystem stärken mit Sauna & Co.

Kalte Duschen sind gerade im Winter ganz schön unangenehm, aber sie lohnen sich! Denn Temperaturreize wie Sie sie beispielsweise bei Saunagängen, Kneip-Kuren oder beim Wechselduschen haben, können das Immunsystem stärken. Erkältungen treten seltener auf, und Sie werden schneller wieder gesund, falls es Sie doch einmal erwischt.

Immunsystem stärken mit Bewegung

‚Sport stärkt das Immunsystem‘ lautet eine alte Volksweisheit und es stimmt! Keine Angst, Sie müssen keinen Ausdauersport machen, um gesund zu bleiben. Regelmäßige flotte Spaziergänge reichen schon aus. Gut geeignet, um das Immunsystem zu stärken, sind leichte Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Joggen. Durch die Bewegung wird Stress abgebaut, und die frische Luft kräftigt die Abwehr.

Immunsystem stärken mit Stressreduzierung

Stress hat einen großen Einfluss auf die körperliche Abwehr. Das Hormon Adrenalin, das der Körper in Stresssituationen freisetzt, blockiert beispielsweise die Produktion von Antikörpern. Um das Immunsystem zu stärken, können Sie Stress vermutlich nicht vollständig vermeiden, aber Sie können versuchen, ihn besser zu bewältigen.

Immunsystem stärken mit ausreichend Schlaf

Eine schlaflose Nacht wird Ihre Abwehr nicht gefährden und Sie sofort anfällig für eine Erkältung machen. Schlafen Sie jedoch dauerhaft zu wenig, sprich unter sieben Stunden pro Nacht, dann kann das Ihren Körper schwächen. Um Ihr Immunsystem zu stärken, sollten Sie zwischen sieben und neun Stunden pro Nacht schlafen. Denn nachts erholt sich der Körper vom Tag, schöpft wieder neue Energien.

Immunsystem stärken mit den richtigen Getränken

Beginnen Sie den Tag mit einem Glas warmem (nicht heißem!) Wasser, in das Sie frisch gepressten Zitronensaft geben oder mit einem
Kräutertee, der das Säure-Basen-Gleichgewicht Ihres Körpers harmonisieren kann. Übersäuerung führt bekanntlich zu einem Zustand, der das Wachstum von Bakterien, Pilzen und anderen schädlichen Mikroorganismen fördert, weil diese besonders gut in einer sauren Umgebung gedeihen. Trinken Sie über den Tag verteilt nichts anderes als klares Wasser und Kräutertee aus einheimischen Kräutern. Grüner Tee ist – genau wie Schwarztee – aufgrund seines Koffeingehaltes mit Vorsicht zu genießen.

Immunsystem stärken durch Probleme lösen  

Lösen Sie Probleme: Wenn Sie privat oder beruflich Probleme haben, von denen Sie „die Nase voll haben“ oder von denen Ihnen „der Schädel brummt“, dann wird es höchste Zeit, Lösungsstrategien zu entwickeln. Andernfalls manifestieren sich diese Probleme auch auf der körperlichen Ebene und bald ist Ihre Nase tatsächlich „voll“ – diesmal nicht mehr mit dem Problem, sondern mit Schleim.

Immunsystem stärken mit einer gesunden Darmflora

Die Darmflora ist ein entscheidender Part, wenn es um die Stärkung des Immunsystems geht. Denn durch die Nahrungsaufnahme kommt der Darm täglich mit zahlreichen Krankheitserregern in Kontakt und muss für eine rasche Abwehr sorgen. Damit diese richtig funktioniert, ist die Darmflora wichtig. Sie besteht aus verschiedenen, harmlosen Bakterien wie Milchsäurebakterien, die vor allem den Dickdarm besiedeln. Dort verhindern sie, dass sich krankmachende Keime stark vermehren und überall ausbreiten. Um Ihre Darmflora und damit Ihr Immunsystem zu stärken, sollten Sie regelmäßig Vollkornprodukte essen, denn diese enthalten reichlich Ballaststoffe. Auch Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte sowie Milch und Milchprodukte sind wichtig für eine gesunde Darmflora.

Immunsystem stärken mit Licht

Vor allem im Herbst und Winter sollten Sie so oft wie möglich rausgehen, wenn die Sonne scheint. „Das Sonnenlicht reguliert den Haushalt jener Hormone, die für das Wach- und Schlafmuster zuständig sind. Das heißt, wer auch in der kalten Jahreszeit öfter einen Spaziergang in der Sonne macht, schläft besser und tiefer, was wiederum zur vermehrten Bildung von Immunbotenstoffen führt und dem Immunsystem gut tut.“ Außerdem gibt die Sonne dem Körper Wärme, „und die können wir gut gebrauchen, wenn es kalt ist“. Ein weiteres Plus der Spaziergänge im Freien sei, so Bienert, der Anblick der Natur. „Dieser ist aus Sicht der TCM eine Wohltat für unsere Psyche, und wenn es uns seelisch gut geht, arbeitet auch das Immunsystem besser.“