Bei Schnupfen keine Hände schütteln!

Erkältungs-Knigge

Bei Schnupfen keine Hände schütteln!

Husten, Schnupfen und Co.: Die wichtigsten Benimmregeln für Schnupf-Nasen.

Im Herbst haben Schnupfenviren Hochsaison: An jeder Ecke trifft man schnupfende und hustende Mitmenschen. Eine Erkältung ist nicht nur für den Kranken unangenehm, auch die Umgebung leidet mit. Wie benimmt man sich richtig?

Hände weg!
Auch wenn das Händeschütteln zur Begrüßung höflich ist - wenn Sie erkältet sind, verzichten Sie lieber darauf. Ihr Gegenüber wird es Ihnen bestimmt nicht übel nehmen. Denn über die Hand geben Sie Viren und Bakterien weiter. Nicken Sie zur Begrüßung freundlich und weisen Sie dezent auf die Ansteckungsgefahr hin.

In die linke Hand niesen
Halten Sie Ihre Hände möglichst keimfrei. Am besten immer in ein Taschentuch oder in die Armbeuge niesen und husten. Wenn Sie doch die Hand nehmen, dann wählen Sie die linke - denn die rechte Hand reichen Sie zur Begrüßung. Waschen Sie sich möglichst oft die Hände.

"Gesundheit!"
Wenn Sie in der Öffentlichkeit niesen, dann müssen Sie sich nicht dafür entschuldigen, außer wenn Sie deswegen ein Gespräch unterbrechen mussten. Gesundheit wünscht man heute eigentlich nicht mehr.

Taschentücher nur einmal benutzen
Entsorgen Sie ein benutztes Taschentuch so schnell wie möglich im geschlossenen Mülleimer oder in der Toilette. Papiertaschentücher sind für den einmaligen Gebrauch gedacht, also bitte nicht das benutzte Tuch erneut auseinanderfalten und nochmal schnäuzen.

Schnupfen-Tipps für das Büro 1/5
 Taschentücher
Immer Papiertaschentücher zur Hand haben und nach Gebrauch nicht im Papierkorb, sondern in der Toilette entsorgen.