Abnehmen mit Fast-Food!

Döner-Diät als neues Genuss-Programm

Abnehmen mit Fast-Food!

Abspecken durch negative Energiebilanz: Da ist ein Kebab pro Tag erlaubt

Genuss-Diät
Die Dukan-Diät sind wir schon leid, die Atkins verursacht Würgereiz. Gut, dass es jetzt die Döner-Diät gibt! Was das ist? Ein neues Konzept, das verspricht: Du kannst abnehmen und darfst dabei jeden Tag einen Kebab essen oder einen Burger oder eine Schnitzel-Semmel. Erfinder des Wohlfühl-Programms ist Ex-Leistungssportler Tobias Rees, dessen Erfolgsrezept eine negative Energiebilanz ist.

Sport ist Muss
„In drei Wochen lassen sich fünf Kilo Fett verbrennen, man muss nur mehr Kalorien verbrauchen, als man in sich hineinfuttert. Dann ist täglich locker ein Döner (550 Kalorien) drin!“ Soll heißen: Der tägliche Bedarf errechnet sich aus Grund- (ca. 1.500 Kalorien) und Arbeitsumsatz (Kalorienbedarf für bestimmte Tätigkeiten). So verbraucht man bei Büroarbeit ca. 90 bis 100 Kalorien pro Stunde, wer 500 Kalorien mehr verbrennt als er isst, nimmt ab. Haken: Sport muss aber doch sein. Mindestens 3 Mal 50 Minuten Kraftsport in der Woche!

Zehn Diäten im Check 1/10
Für Zielstrebige: Metabolic
Möglicher 
Gewichtsverlust: Pro Woche circa 2 kg.   Wie es funktioniert: Metabolic Balance ist ein individuelles Ernährungskonzept, dass von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der persönlichen Daten und der Laborwerte zusammengestellt wird. Ziel ist es den Stoffwechsel nachhaltig zu verbessern.   Für wen ist es geeignet: Bei Metabolic ist das Zeitkorsett sehr eng - man muss alle fünf Stunden eine Mahlzeit zu sich nehmen. Darum ist es in erster Linie für all jene geeignet, die sich ihre Zeit frei einteilen können.   

Diashow: Die Diäten der Promis

Die Diäten der Promis

×