Späte Hauptmahlzeiten machen dick

Vor 15 Uhr essen!

Späte Hauptmahlzeiten machen dick

Studie zeigt: Die Uhrzeit ist ein wichtiger Faktor beim Abnehmen.

Übergewichtige sollten bei einer Diät die Uhr im Blick haben. Die Teilnehmer einer Diätstudie verloren nämlich schneller an Gewicht, wenn sie ihre tägliche Hauptmahlzeit vor statt nach 15.00 Uhr zu sich nahmen. Auch der Umfang des Frühstücks könnte eine Rolle spielen, wie ein internationales Forscherteam im "International Journal of Obesity" berichtet.

Zusammenhang
Bisher setzten die meisten Programme zum Abnehmen beim Verhältnis zwischen Energieaufnahme und -verbrauch an. Aus Tierstudien ist jedoch bekannt, dass es auch einen Zusammenhang zwischen der Fütterungszeit und der Gewichtszunahme gibt. Die Forscher von der spanischen Universität Murcia haben nun gezeigt, dass beim Menschen der Zeitpunkt der Mahlzeiten beim Abnehmen ebenfalls eine Rolle spielt.

Für die Studie unterteilten die Wissenschaftler 420 übergewichtige Spanier in zwei Gruppen. Jene, die ihre Hauptmahlzeit vor 15.00 Uhr zu sich nahmen, verloren durchschnittlich 9,9 Kilo, 11,3 Prozent ihres Ausgangsgewichts. Sie verringerten ihr Gewicht um ein Viertel stärker als jene, die erst nach 15.00 Uhr richtig essen. Bei den späten Essern wurde außerdem eine verringerte Insulinsensibilität - ein Risikofaktor für Diabetes - festgestellt.

So bekommen Sie den Bauch weg 1/5
Typ 1 - Der Schwangerschafts-Bauch
Markant: stark ausgeprägter weicher Ober und Unterbauch.Frauen mit diesem Bauch haben in den letzten Jahren eine Schwangerschaft gehabt und seither wenig Zeit für Fitness oder gesunde Nahrungsaufnahme gehabt.

So trainieren Sie den Bauch weg
Machen Sie ab täglich Übungen, die neben der Bauchdecke vor allem die Beckenboden-Muskulatur straffen. Vermeiden Sie Sit-Ups, da diese bestimmte Teiles des Bauchgewebes hindert, sich zusammenzuziehen.Ernährungstechnisch können Sie durch vermehrten Genuss von Fisch die Produktion körpereigner Fettverbrennungshormone ankurbeln.