Bikinis im Retro-Look

Fashion

Bikinis à la Marilyn Monroe und Co.

Retro-Bikinis: Rüschen, Raffungen und breite Bikinihöschen zaubern eine tolle Strandfigur.

Retro-Bikinis sind absolut im Trend. Raffungen, Rüschen, Punkte- oder Kirschprint sind am Strand jetzt ein Muss. Obendrein helfen die süßen Bikinis Problemzonen zu kaschieren.

Bikinis à la Marilyn Monroe

Wild gemusterter Bikini mit breitem Höschen von Victoria's Secret, www.victoriassecret.com.

Türkis-karierter Bikini mit Bandeau-Top und breitem Höschen von H&M, www.hm.com.

Roter Bikini mit Rüschen von H&M, www.hm.com.

Roter Bikini mit weißen Pünktchen und Rüschendetails, www.asos.com.

Gelber Bikini mit verspielten Saum und Hotpants-Höschen von Chloe by Asos, www.asos.com.

Kirsch-Bikini von Topshop, www.topshop.com.

Bikini mit buntem Blumenmuster und Rüschen von Asos, www.asos.com.

Brauner Bikini mit mega-hohem Höschen von Asos, www.asos.com.

Blauer Blümchen-Bikini mit Raffungen am Oberteil von Topshop, www.topshop.com.

Blau-weißer Rüschenbikini von Seafolly, www.seafolly.com.

Blau-weiß gestreifter Rüschenbikini von Topshop, www.topshop.com.

Für richtige Retro-Fans: Bikini im Marine-Style und goldenen Knopfdetails von Topshop, www.topshop.com.

Blitzblauer Rüschenbikini von Victoria's Secret, www.victoriassecret.com.


Ein kleiner Busen, Dellen am Po oder kein flacher Bauch. Die Bikinis im 50er-Jahre-Look sind durch ihre breiten und höher geschnittenen Unterteile, formende Oberteile und vor allem durch die tollen Muster ein super Figur-Schummler. MADONNA24 erklärt, worauf es beim Styling ankommt.

Problemzone: Breite Hüften
Um von breiten Hüften abzulenken, sollte man gemusterter Oberteile mit einfärbigen Unterteilen kombinieren. Hoch oder breit geschnittene Unterteile wirken wenig vorteilhaft. Lieber zum klassischen Bikini-Höschen und dafür beim Oberteil zu "retro" greifen.

Problemzone: Schmale Hüften
Querstreifen oder starke Muster betonen die Hüfte und lassen sie breiter wirken. Breite und hoch geschnittene Bikiniunterteile im retro-Look sind hier die beste Wahl.

Problemzone: Großer Busen
Greifen Sie zu Trägeroberteilen oder zu Neckholdern mit breiten Trägern, die Halt geben. Diese zaubern obendrein ein tolles Dekolléte. Verzichten Sie auf Bandeau-Tops.

Problemzone: Kleiner Busen
Rüschen, Raffungen und wilde Muster sorgen optisch für einen größeren Busen. Probieren Sie es auch mit wattierenden Oberteile. Achten Sie darauf, dass die Polsterung nicht unnatürlich aussieht.

OE24 Logo