Radlerhosen und Ornamente bei Vera Wang

New York Fashion Week

Radlerhosen und Ornamente bei Vera Wang

Die Designerin kann mehr als Brautkleider und entführt uns nach Indien.

Die New York Fashion Week erwartet immer freudig die aktuellste Arbeit von Vera Wang. Nun war es soweit und so zeigte sie uns, was im kommenden Frühjahr zu erwarten ist. Interessant sind ihre Einflüsse. Man sieht Brokat, Ornamente, Transparenten Lagenlook mit Stickereien und jede Menge Gewürzfarben, unterbrochen von kräftigem Blau.

Fernweh
Der Einfluss aus Indien ist nicht von der Hand zu weisen, so weckt die Kollektion Lust auf Elefanten zu reiten, kräftige Curries zu essen und den Taj Mahal zu besichtigen. Aber so schnell knallte uns Frau Wang dieses Element nicht ins Gesicht. Die Show wurde von dezenten weißen Teilen eröffnet, die uns an ihre Herkunft aus dem Brautmoden-Genre erinnern. Dann wechselte langsam der Ton und die Farbpallette verschob sich in Richtung kräftigerer Töne wie helles Gelbgrün, Azurblau, Zypressengrün und ein Violett, das an Amethysten erinnert. Die Schnitte bezaubern mit Tulpenröcken, Tops mit Stehkragen, Spitzenkleidern und, man staune, Radlerhosen! Die Looks waren alles in allem sehr romantisch und mit süßen Plateau-Sandaletten abgerundet, die mit Satinbändchen gehalten wurden.

Wie man sich unschwer vorstellen kann, war die Designerin vor kurzem tatsächlich in Indien auf Urlaub. Ob sie sich dort auch die Blusen von den Schultern rutschen ließ, wie sie uns am Laufsteg zeigt?

Diashow: Vera Wang F/S 2013