Herbstmode Style Check

Im Style-Check

Herbstmode der großen 4

Gucci, Prada, Chanel und D&G. Die angesagtesten Edel-Labels im Herbst-Check.

Retro
Bei D&G lässt Hansi Hinterseer grüßen, bei Prada die „Frauen von Stepford“. Gucci will uns sexy und figurbetont, Chanel verhüllt in Kunstpelz und hält uns warm. Jedenfalls: Die Style-Entscheidungen, denen sich Fashionistas im Herbst gegenübersehen, sind mannigfaltig. Ein Nenner ist allen Kollektionen gemein: Retro-Looks sind im Herbst nicht mehr aufzuhalten.

Tragbar oder nicht?
Nehmen wir unsere Lieblingskollektion von Frida Giannini für Gucci: Sie entwarf für diesen Herbst die lässigsten Hosenanzüge und schönsten Kleider mit subtiler Sexyness. Die neue Linie, ein ganz großer Wurf, bedauerlicherweise nur empfehlenswert bis Kleidergröße 36! Anders Miuccia Prada: „Normale Kleidung für normale Frauen“, hatte Signora Prada diesmal versprochen und entwarf Kleider im Stil der 50er-Jahre: Ausgestellte Röcke, opulente Rüschendekolletés, dazu Turmfrisuren. Für „normale Frauen“ doch sehr speziell! Gilt auch für den Dolce & Gabbana-Herbst: Zottel-Moonboots zu Norweger-Strickeinteilern halten beim Après-Ski warm, sind für die City jedoch nur bedingt tauglich. Und Kunstpelz-Spielhöschen bei Chanel? Bestenfalls ein Gag!

 

Diashow: Edel-Labels im Style-Check

Edel-Labels im Style-Check

×

     

    Gucci im Style-Check

    + Kleider
    Gucci zeigt im Herbst die besten Dresses!

    - Für Schlanke
    Mode kommt nur bis Größe 36 gut!

     

    Prada im Style-Check

    + Visionär
    Miuccia Prada setzt wieder Trends.

    - Oma-Style
    Diese Mode macht uns älter.

     

    D & G im Style-Check

    + Wärmend
    Diese Mode schützt vor Kälte.

    - Nix für City
    Top nur beim Après-Ski.

     

    Chanel im Style-Check

    + Kunstpelz
    Lagerfeld 
beweist Tierliebe.

    - Speziell
    Eine Kollektion, nur für Mode-Mutige.