Daten zeigen: Geimpfte haben mehr Matches

madonna

Daten zeigen: Geimpfte haben mehr Matches

Artikel teilen

Das Thema Impfungen ist aktuell in aller Munde - sei es in den Medien oder beim Smalltalk. Das sehen wir auch am Verhalten auf Bumble.

Neue Daten von Bumble, der “Women-First” -Dating App, zeigen, dass Singles in Deutschland, die den ‘Ich bin geimpft’ Sticker im Profil haben, im November 31 % mehr monatliche Matches erhalten haben als die ohne.*

 

Impfstatus und Matches

 

Seit dem Herbst diesen Jahres hat der “Ich bin geimpft”-Sticker zunehmend Einfluss auf die Matches in Deutschland, mit einem monatlichen Anstieg von Oktober (21 %) auf November (31 %). Dies könnte ein Hinweis auf die wachsende Aufmerksamkeit für das Thema und eine veränderte Einstellung der Menschen gegenüber Impfungen sein.

Naomi Walkland, Vice President Marketing für Europa bei Bumble: "Wir wissen, dass Singles im neuen Jahr einen Neustart im Dating erleben wollen, aber nur auf sichere und verantwortungsvolle Weise. Mit dem 'Ich bin geimpft'-Sticker kann man seinen Impfstatus ganz einfach im Voraus mitteilen, so dass es nicht das erste Gespräch sein muss und man sein erstes Date entspannt planen kann. In Deutschland haben Personen, die auf Bumble angeben, dass sie geimpft sind, deutlich mehr monatliche Matches als diejenigen, die das nicht tun."

 

Hintergrundinformationen: Bumble und Impfungen 

 

© Bumble
Daten zeigen: Geimpfte haben mehr Matches
× Daten zeigen: Geimpfte haben mehr Matches

 


Um die Impfkampagnen zu unterstützen, hat Bumble eine Reihe neuer Funktionen eingeführt, die es den Menschen erleichtern sollen, beim Daten über Impfungen und Sicherheit zu sprechen.

  • 'Ich bin geimpft'-Profilsticker: Personen auf Bumble können ihrem Profil einen "Ich bin geimpft"-Sticker hinzufügen, um ihren Impfstatus anzuzeigen.
  • Covid-19 Dating-Präferenzen: Man kann in der App detaillierte Angaben machen, wie man während der Pandemie daten möchte. Zu den Auswahlmöglichkeiten zählen, ob man sich nur im Freien verabreden will oder offen für Verabredungen in geschlossenen Räumen ist, ob man sich an überfüllten Orten wohl fühlt und welche Erwartungen man in Bezug auf Masken und Social-Distancing hat.
  • Die Präferenzen können ausgewählt werden, indem man auf sein Konto (Person unten links) klickt und Covid-19 auswählt. So kann man auch die Präferenzen der anderen Person im Chat sehen. Die Covid-Präferenzen können jederzeit angepasst werden.

 

Statistiken

 

  • Im November 2021 haben Menschen in Deutschland, die den Impfstatus zu ihrem Profil hinzugefügt haben, durchschnittlich 31 % mehr monatliche Matches als Menschen, die dies nicht getan haben.*
  • Im Oktober 2021 verzeichneten Personen in Deutschland, die den Impf-Sticker zu ihrem Profil hinzugefügt haben, im Durchschnitt 21 % mehr monatliche Treffer in der App als Personen, die dies nicht getan haben.*
  • In Deutschland führen 2 von 3 (67%) Menschen das "COVID-Gespräch", bevor sie sich treffen.**

 

Dating, Freundschaft und Business

 

Bumble, die App, bei der Frauen im Mittelpunkt stehen, ermöglicht Millionen von bedeutungsvollen Verbindungen in den Bereichen Dating, Freundschaft (Bumble BFF) und berufliches Networking (Bumble Bizz) auf der ganzen Welt. Ganz gleich, um welche Art von Beziehung es sich handelt, Frauen machen bei Bumble immer den ersten Schritt.

 

Null-Toleranz-Politik für Hass und Mobbing

 

© Getty Images
Daten zeigen: Geimpfte haben mehr Matches
× Daten zeigen: Geimpfte haben mehr Matches

 

Die Bumble-App ist auf Freundlichkeit, Respekt und Gleichberechtigung aufgebaut - und jeder spielt dabei eine wichtige Rolle. Bumble zieht seine Mitglieder für ihre Handlungen zur Rechenschaft und hat eine Null-Toleranz-Politik für Hass, Aggression oder Mobbing. Mehr dazu erfahren Sie hier. Bumble ist kostenlos und weltweit im App Store und bei Google Play erhältlich.

 

Disclaimer

*Interne Bumble-Daten von aktiven Nutzer:innen in Deutschland im Oktober und November 2021.
**Befragung von Bumble mit 1.443 deutschen Bumble-Nutzer:innen im Oktober 2020