Baden mit Kulisse

Karin Garzarolli

Baden mit Kulisse

So ein feines Bad mit Fenster heilt alle Wunden!

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Sagt man. Schöner ist es aber, wenn diese noch übertroffen wird. Ist bei mir vergangenes Wochenende passiert. Ab auf die Piste. Ein verlängertes Wochenende Auszeit mit meinem Liebsten. Nur wir zwei. Schon an und für sich ein Hit. Das noch dazu in den Tiroler Bergen. Genauer gesagt im Hochzillertal. Noch genauer gesagt auf der Kristallhütte, in über 2.100 m Höhe gelegen. Was so viel bedeutet wie aufstehen, rauf auf die Bretter und als Erste die Spuren auf der frisch präparierten Piste ziehen. Um dabei eine gute Figur zu machen, habe ich mir im Spätsommer Hightech-Skischuhe zugelegt. Solche, die individuell angepasst werden. Die haben so was von gepasst, dass mir schon bei der Bergfahrt in der Gondel die Füße eingeschlafen sind. Nach zwei kurzen Abfahrten bei der Kristallhütte angekommen, spürte ich sie gar nicht mehr. Wach wurden sie erst zwei Stunden später in unserem Zimmer wieder. In der heißen Wanne. Bei Sonnenuntergang. Mit traumhaftem Blick auf die Bergkulisse (s. o.). An so viel Kitsch muss man sich auch mal gewöhnen. My new dancing shoes! Meine Skischuhe und ich haben uns auch aneinander gewöhnt. Wie? Ich musste nur die dicken Skisocken weglassen. Die passen nämlich so genau, dass man beinahe barfuß damit fahren kann. Jetzt sind wir Best Friends!

Karin Garzarolli ist Beauty-Chefin bei MADONNA k.garzarolli@oe24.at