Rote  Lippen ade

Karin Garzarolli

Rote Lippen ade

Ausgehen war für mich bisher Routine. Also nicht das Ausgehen selbst, vielmehr das dafür schön machen. Bei Bad-Hair-Days viel Haargel, sonst kamen nur roter Lippenstift und Mascara zum Einsatz.

Black Beauty. Von beidem besitze ich mittlerweile eine beachtliche Sammlung. Vor allem von roten Lippenstiften. Damit könnte ich mittlerweile ganze Wände kunstvoll bemalen. Bis vor Kurzem. Anlässlich eines Mädel­abends inklusive Prosecco- & Styling-Session bei einer Freundin begab ich mich auf Neuland. Smokey Eyes sollten es werden, um endlich mein – aus Marrakesch importiertes – Khol-Puder zum Einsatz zu bringen. Ganze zwei Jahre hat das schwarze Pulver im Glasfläschchen mit dem Glasstäbchen als Applikator geduldig auf seinen Einsatz gewartet. Hunderte Male habe ich auf den MADONNA-Beauty-Seiten schon beschrieben, wie man Smokey Eyes schminkt. Und jetzt weiß ich: Es geht tatsächlich ganz leicht! Einfach das Khol-Puder am Innenlid auftragen und die Augen mit einem schwarzen Kajalstift nachziehen. Mit einem Wattestäbchen leicht verwischen, ganz viel Mascara auftragen und fertig sind sie. Mit einem echten Wow-Effekt! Und noch etwas: So richtig cool sehen sie am Tag danach aus. Das marokkanische Khol-Puder lässt sich nämlich nicht so einfach entfernen und hält dezent noch ­einen Tag. Smokey Eyes forever!

Karin Garzarolli ist Beauty-Chefin bei MADONNA k.garzarolli@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum