Interview

Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood

Teilen

Er zählt zu den ganz Großen in Hollywood - Dita Von Teese, Gwen Stefani, Victoria Beckham & Co. setzen auf das Können von Make-up-Künstler Gregory Arlt. 

Seine Karriere begann vor 30 Jahren -auf den Straßen von Los Angeles, wo sich der kreative Kalifornier von Punks, New Wavern und Goths inspirieren ließ. Heute ist Gregory Arlt ein Star in Hollywood -schließlich zeichnet er immer wieder für die Looks von Superstars wie Cher, Katy Perry oder Sienna Miller verantwortlich. Wir trafen den legendären Make-up-Artist in seinem Art déco Apartment in Los Angeles, um bei Kaffee und selbst gemachten Orangenkeksen über Make-up-Trends und den Wandel der Zeit zu sprechen.

Gregory, wie haben sich denn die Makeup-Trends im Laufe Ihrer 30-jährigen Karriere verändert? Was waren für Sie die größten Veränderungen?

Gregory Arlt: Es ist unglaublich, wie sich die Trends über die Jahrzehnte verändert haben. Bevor es die Social Medias gab, haben wir alle in jedem Jahr nach den Saisonen und den vier Trends, die sich aus den Modeschauen aus Paris, Mailand, New York und London ergeben haben, gearbeitet. Heutzutage sehen wir eine Million Trends, die uns täglich via Instagram oder TikTok präsentiert werden. Für uns Artists ist das zugleich eine sehr innovative Zeit, wo wir jederzeit Neues kreieren und präsentieren können. In den 70ern, 80ern, 90ern waren das ikonische Looks, die ein gesamtes Jahrzehnt geprägt haben. Diese haben sich damals als Standards durchgesetzt, die wir heute wieder aufgreifen und weiterentwickeln.

Für den Natural Look werden die Wimpern zart getuscht, die Brauen ordentlich gebürstet und die Gesichtshaut mit Highlights ganz natürlich betont. Ein natürlicher Lippenstiftton rundet den Look perfekt ab. 

Für den Natural Look werden die Wimpern zart getuscht, die Brauen ordentlich gebürstet und die Gesichtshaut mit Highlights ganz natürlich betont. Ein natürlicher Lippenstiftton rundet den Look perfekt ab. 

© Chrissinger
× Für den Natural Look werden die Wimpern zart getuscht, die Brauen ordentlich gebürstet und die Gesichtshaut mit Highlights ganz natürlich betont. Ein natürlicher Lippenstiftton rundet den Look perfekt ab. 
DER HEISSESTE INSTA-MAKE-UP-TREND - der Latte Look, bei dem das gesamte Make-up monochrom in den Farben dieses Kaffeegetränks geschminkt wird. 

DER HEISSESTE INSTA-MAKE-UP-TREND - der Latte Look, bei dem das gesamte Make-up monochrom in den Farben dieses Kaffeegetränks geschminkt wird. 

© Chrissinger
× DER HEISSESTE INSTA-MAKE-UP-TREND - der Latte Look, bei dem das gesamte Make-up monochrom in den Farben dieses Kaffeegetränks geschminkt wird. 

Sie haben Wien schon einmal bereist und waren auch bei einem Life Ball mit dabei. Welchen Make-up-Look würden Sie zum abendlichen Ausgehen in Wien wählen?

Arlt: Jeder ist anders, und da will ich gar keinen konkreten Look vorschlagen. Was ich allerdings ganz klar empfehlen kann, ist ein schicker roter Lippenstift. Du kannst ein einfaches Make-up jederzeit mit einer roten Lippe aufpeppen, und es sieht fantastisch aus.

Sie arbeiten seit Jahren mit globalen Superstars zusammen. Wenn Sie für diese einen Red-Carpet-Look -z.B. für die Oscars oder die Emmys -kreieren, der dann weltweit beachtet und auch bewertet wird, wie läuft da so ein Prozess ab?

Arlt: Es ist ein sehr kollaborativer Prozess zwischen dem Prominenten, dem Make-up-Artist, dem Hair-Stylisten und dem Fashion-Stylisten. Wenn es ein ganz großer Auftritt ist, dann sendet uns meist der Fashion Stylist das bzw. die in Frage kommenden Red-Carpet-Outfits zu. Manchmal gibt es auch ein Thema. Und dann kommen wir alle zusammen und reden, brainstormen und kreieren gemeinsam den Look "from head to toe". Das ist vom gesamten Prozess mein Lieblingsteil, der meistens rund drei Stunden dauert. Besser wird es dann nicht. Was wir jedenfalls auch ausarbeiten, ist einen Plan B mit konkret abgestuften, anderen Varianten des Looks, da es auch vorkommt, dass sich Prominente kurz vor ihrem großen Auftritt gegen den geplanten Look entscheiden. Da braucht es dann schnell, perfekt abgestimmte Alternativen.

Awards, Galas und Red Carpets finden überall auf der Welt statt. Wo sehen Sie die größten Unterschiede, wie Make-up in Ihrer Heimat, den USA, und Europa getragen wird?

Arlt: Europa und Make-up ist für mich entweder eher simple, reduziert, oder auch sehr chic. Allerdings gibt es auch Unterschiede in den verschiedenen Ländern, wenn ich an die Französinnen mit ihren dunklen geschminkten Augen und den roten Lippen denke. Oder an den Norden Englands, wo man voll auf gebräunte Haut steht, oder an die Deutschen, die generell sehr wenig Make-up tragen, vielleicht ein wenig Puder oder Rouge. Die Unterschiede zu Amerika sind allerdings gewaltig, da aktuell eine Art Renaissance des Makeups festzustellen ist. Menschen tragen in Amerika mehr Make-up als jemals zuvor.

Würden Sie sagen, dass Kosmetikfirmen und Make-up-Artists Produkte und Trends heutzutage nach wie vor für Frauen entwerfen, oder für jedermann?

Arlt: Definitiv für alle. Neue Produkte und Trends werden für Person, nicht mehr für Geschlechter entwickelt. Es gibt heutzutage viele Männer, die ihre Haut pflegen, ihre Brauen bürsten, Teile ihres Gesichts mit Make-up-Produkten highlighten, sich einen Glow verpassen und einfach großartig damit aussehen. Make-up ist geschlechterlos, und ich liebe diese Entwicklung!

Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood
© Getty Images
× Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood

Wenn Sie nur ein Make-up-Tool wählen müssten, das Sie verwenden können, welches wäre das und welches können Sie jedem nur empfehlen?

Arlt: Eindeutig ein Beauty-Blender! Ich liebe diesen Schwamm. Du kannst damit dein Make-up ganz einfach verteilen, oder ein Puder aufbringen. Und du kannst bei Rändern oder Übergängen einen sehr guten Verlauf erzielen. Es ist mein Must-have für alle, die Make-up tragen.

Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood
© Chrissinger
× Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood

Einige Ihrer prominenten Kundinnen tragen den roten Lippenstift als ihr Markenzeichen. Können Sie uns verraten, wie man für sich selbst den besten Rotton findet?

Arlt: Das Wichtigste ist für die Wahl des perfekten roten Lippenstiftes seinen eigenen Gesichtshautton anzusehen. Wenn die Haut eher einen gelblichen, goldigen, olivfarbigen Ton hat, dann empfehle ich ein Ziegelrot oder ein Burgunderrot. Wenn der Hautton eher rosiger, pfirsichfarben ist, dann ist ein Rotton mit mehr Blauanteil empfehlenswert. Auch wenn man weißere Zähne zeigen will. Es kommt nämlich auch auf die Farbe der Zähne an, die den Farbton des Lippenstiftes beeinflussen.

Die Welt ist aktuell im Barbie-Hype. Sie haben eine besondere Beziehung zu Barbie und ihrem Hersteller Mattel?

Arlt: Oh ja, Barbie ist gerade in aller Munde. Ich durfte vor einigen Jahren für eine Barbie-Kollektion die Makeup-Looks kreieren. Es war einer meiner aufregendsten Jobs beim Hersteller Mattel, der noch dazu in meinem Geburtsort in Kalifornien seinen Firmensitz hat. Und dem noch nicht genug - Mattel hat die Zusammenarbeit damals so gut gefallen, dass ich ein paar Monate später zu meinem Geburtstag eine eigens für mich produzierte Gregory-Arlt-Barbie geschenkt bekommen habe. Ich kann das eigentlich immer noch nicht glauben. Ich bin auch ein wenig stolz, denn es können nur wenige von sich sagen: "Ich bin eine eigene Barbie!"

Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood
© Chrissinger
× Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood

Zur Person: Gregory Arlt

Der international ausgezeichnete Makeup-Künstler Gregory Arlt ist in Los Angeles geboren und aufgewachsen. Er studierte zunächst Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften und startete seine Make-up-Karriere 1989 in der renommierten Boutique Fred Segal in Los Angeles. 1993 begann er für MAC Cosmetics als Make-up-Artist zu arbeiten, dann als Trainer, Senior Make-up-Artist und bis 2022 als Director of Make-up Artistry und VIP-Make-up-Artist.

Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood
© Chrissinger
× Make-Up-Künstler Gregory Arlt verrät die Trends aus Hollywood

2015 gewann er den renommierten Hollywood Beauty Award für den besten Make-up-Artist. Der Barbie-Hersteller Mattel widmet ihm sogar seine eigene Puppe. Arlt schminkt einige der berühmtesten Gesichter der Welt, darunter Katy Perry, Cher oder Sienna Miller. Regelmäßig ist er als Experte in Fernsehsendungen, wie "Access Hollywood","Entertainment Tonight","Extra", oder "E! Entertainment Television" eingeladen. Gregory ist auch bei internationalen Modeschauen hinter den Kulissen zu sehen und entwirft Make-up-Looks für Oscar de la Renta, Michael Kors oder Chloe.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten