Frisuren-Trends im Herbst

Haarige Herbsttrends

Frisuren-Trends im Herbst

Kühle Blondine oder feurige Rothaarige sein – das geht jetzt! Denn das Stylingteam von „La Biosthétique“ zeigt uns aktuell, was künftig mit der richtigen Coloration und einem akkuraten Schnitt alles möglich sein soll. Fünf neue Looks sind es, die die Beauty-Experten für die kühlere Jahreszeit empfehlen.

Look Claudia:
Kurzes Haar an den Seiten und im Nacken, das Deckhaar ist länger gestuft. Kühle Blondtöne und strahlende Gold-Beigetönen fließen hier harmonisch ineinander.
Look Lejla: Beige-Goldkombinationen, gemischt mit einer Farbtechnik aus hellen, warm schimmernden Slices verleihen dem Look seine Bewegung.
Look Emma: Zart schimmernde Blondtöne verlaufen bei diesem Hair-Style in unterschiedlichen Nuancierungen. Die Coloration baut sich von dunkel nach hell auf.
Look Indre. Langhaarlook mit extrem geometrischem Pony in Farbnuancen von Braun bis Beigeblond.
Look Sylvia: Glatt oder lockig, hier ist alles erlaubt. Aber unbedingt in satten Kupferrot-Reflexen, die den Look noch verstärken.

Diashow Herbstfrisuren

Look Claudia

Kurz & gut. Hier zählt der perfekte Schnitt: Kurzes Haar an den Seiten und im Nacken, längeres Deckhaar.

Look Sylvia

Aalglatt. „Look Sylvia“ geht auch glatt. Rote Haare liegen aktuell schwer im Trend. Auch bei Promis!

Blond im Herbst

Trendfarbe. Einmal Blondine sein – warum nicht? Im Herbst liegen helle Köpfe im Trend.

Look Sylvia

Feurig. Oben glatt, unten kraus in sattem Kupferrot. Die Eyecatcher-Frisur des Herbstes!

Look Emma

Farbverlauf. Besonderer Schimmer dank perfekt nuancierter Coloration von dunkel nach hell. Sehr edel.

Look Indre

Geometrisch. Lange, glatte Haare mit extrem geometrisch geschnittenem Pony von Braun bis Beigeblond.

Look Lejla

In Bewegung. Eine Farbtechnik aus schimmernden Slices verleiht diesem Look Schwung.

1 / 7

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden