Beauty-Trend: Zarte Lippen in Nude

Softe Töne

Beauty-Trend: Zarte Lippen in Nude

Schluss mit Knallfarben – rot und pink haben in der nächsten Saison Pause, denn Nude Lips liegen wieder voll im Trend. Sie sind nicht nur auf den Catwalks von Labels wie Blumarine und Fendi zu finden, sondern auch bei Stars wie J.Lo, Drew Barrymore und Kim Kardashian. Die Palette der Nude-Töne reicht von zartrosa bis dunkelbeige. Folgende Regeln gilt es bei diesem Look zu beachten:

Die Nuance

Um nicht zu blass zu wirken sollten Sie immer einen Ton wählen, der eine Spur dünkler ist als Ihr Teint, zB rosé.

Lipliner

Falls Sie einen Lipliner verwenden sollte er  heller als der Lippenstift sein.

Nicht zu bunt

Das Rogue sollte in der Farbfamilie des Lippenstiftes sein und nicht zu dunkel und  zu kräftig sein. Ein leichter Goldschimmer reicht völlig aus – sonst wirkt das Make-Up zu bunt.

Dick auftragen

Die Augen können sie bei diesem Look ruhig kräftiger schminken: smokey eyes wie bei Kim Kardashian oder helle Beige- und Brauntöne bringen die Augen optimal zur Geltung.

Diashow Nude Lips

Nude Lips

Blumarine

Nude Lips

Lifting Lypstylo mit Anti- Aging Effekt von Artdeco um 10,80 Euro.

Nude Lips

Blumarine

Nude Lips

Jennifer Lopez

Nude Lips

Shine Lipstick von Giorgio Armani, 27,95 Euro.

Nude Lips

Fendi

Nude Lips

Lipstick von Yves Saint Laurent, "Volupté Sheer Candy", 29,95 Euro.

Nude Lips

Blumarine

Nude Lips

Lipgloss von Dior Addict, "Crytal Nude", 26,95 Euro.

Nude Lips

Blumarine

Nude Lips

Viva Glam Lipstick von MAC, 18 Euro.

Nude Lips

Kim Kardashian betont ihre dunklen Augen und setzt dafür auf zarten Nude-Lippenstift.

Nude Lips

Rouge Prodige von Clarins bei Douglas, 20,95 Euro.

Nude Lips

Blumarine

Nude Lips

Fendi

Nude Lips

Drew Barrymore mit zarten Nude Make-Up.

1 / 16

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden