Dirndl-Frisuren Step by Step

Stylishe Dirndl-Frisuren zum Nachstylen

Flechten war gestern: Jetzt wird geknotet!

Starstylistin Sonja Thoma kreierte moderne Dirndl-Frisuren für die Wiesen-Saison 2017. Plus: Step-by-Step-Anleitung!

Das Wiesen-Outfit steht schon, aber beim Haarstyling fehlt es Ihnen an Inspirationen? Das Team des N°11 Hairsalon, der exklusiven Top-Adresse in der Wiener Innenstadt, hat für die Dirndl-Saison schöne Looks für den schicken Wiesen-Auftritt kreiert. Heuer zeichnet sich ein Trend zu Knotenfrisuren ab, welche ihren Ursprung in der Tradition haben, aber vollkommen neu interpretiert werden.

© N11 Hairsalon
N11 Hairsalon
× N11 Hairsalon

Sonja Thoma beim Styling ihrer Dirndl-Trendlooks für die aktuelle Saison

Geknotete Frisuren Schritt für Schritt

Trend-Expertin und N°11-Chefin Sonja Thoma präsentiert uns zwei Looks aus ihrem breiten Spektrum an Dirndl-Frisuren zum Nachstylen.

Style Nr. 1: Ein geknoteter Mohawk, der die lange Mähne auf besonders interessante Weise in Szene setzt

Diashow: Dirndl-Frisur: Geknoteter Mohawk

Tradition trifft auf Coolness...

der geknotete Mohawk verleiht ihrem Wiesen-Style eine edgy Note.

Im ersten Schritt wird die Mähne wie ein Fächer in verschiedene Partien aufgeteilt. Einzelne Strähnen direkt ober der Stirn werden mit einem dünnen Haargummi fixiert und lässig eingedreht und fixiert. Ab dem Oberkopf werden mehrere Strähnen abgeteilt und mit einem Haargummi festgebunden. Hierbei ist es wichtig, dass die Haarpartien nicht allzu dünn sind - also bei weniger Haarmenge gerne weniger Strähnen abteilen.

Im nächsten Schritt werden die einzelnen Haarsträhnen miteinander verknotet. Hier einfach viele Knoten hintereinander machen bis man in die Haarspitzen gelangt.

Wenn man im Nacken angekommen ist wird das restliche Haar noch bis in die Spitzen verknotet. Wer es aber eleganter möchte, kann hier natürlich auch mit dem Lockenstab einfache Wellen machen. Um den Mohawk zu fixieren sorgen bei den Knoten noch ein paar Haarnadeln und klammern für mehr Sicherheit.


Style Nr. 2: Ein geknoteter Updo (dt. Hochsteckfrisur), welcher besonders in der Profilansicht seine ganze Pracht entfaltet. Viel Spaß beim Nachstylen!

Diashow: Dirndl-Frisur: Geknoteter Updo

Vorne schlicht...

von hinten opulent: Und so geht der geknotete Updo

Zunächst wird das Haar gut durchgebürstet und je nach Haarmenge in verschiedene Partien aufgeteilt. Hier wurden jetzt direkt ober der Stirn je etwa 5x5cm große Haarsträhnen abgeteilt. Die Strähne wird anschließend ganz normal, wie man es von den Schnürsenkeln kennt, verknotet.

Dieser Schritt wird nun am ganzen Kopf wiederholt. Je nach Haarlänge und -menge wird jede Haarpartie öfter oder nur einmal verknotet.

Das Knotenwerk auch nach hinten fortsetzen und in die Haarlängen vorarbeiten.

Die finalen Knoten werden anschließend noch mit Haarspray und Haarnadeln fixiert.