Fehler beim Haarewaschen: Welche überraschende Reihenfolge richtig ist

Schöne Haare

Fehler beim Haarewaschen: Welche überraschende Reihenfolge richtig ist

Teilen

Richtig Haarewaschen mit der CWC-Methode: Mit dieser Reihenfolge beim Waschen bekommen Sie gesündere, längere Haare ohne Spliss.

Erst Shampoo, dann Spülung: So waschen sich wohl die meisten Menschen die Haare. Die Reihenfolge ist zwar nicht falsch – schließlich sollten sie den Conditioner nach dem Shampoo niemals skippen, denn er dient dazu die Schuppenschicht der Haare wieder anzulegen. Die äußere Schicht wird durch das Shampoo aufgestellt, um Schmutz, Talg und Reste von Pflege- und Stylingprodukten aus den Haaren zu waschen. Wird die Schuppenschicht danach, durch die Spülung, nicht wieder angelegt, sind die Haare schwer kämmbar, können leicht brechen, sehen stumpf und trocken aus. Doch ganz richtig ist diese Reihenfolge auch nicht.

CWC-Methode: So waschen Sie die Haare richtig

Die Spülung wegzulassen, ist nicht der Haarpflege-Fehler, auf den wir anspielen: Sie sollten Spülung nämlich nicht nur nach dem Waschen, sondern auch davor benutzen. Die sogenannte CWC-Methode (CWC steht für Conditioner, Wash, Conditioner) ist vor allem für trockene, strapazierte und lange Haare, die zu Spliss und Haarbruch neigen, ein Gamechanger.

Denn geben wir schon vor dem Waschen die Spülung auf Längen und Spitzen, schützt sie diese vor dem Austrocknen. Ihr Shampoo – ganz egal, welches – ist nämlich keine Pflege, sondern ein Reinigungsprodukt. Daher gehört es auch nur auf die Kopfhaut und nicht auf die Haarlängen und -spitzen. Und selbst das kann für sehr empfindliche Haare und von Natur aus trockene Strukturen, wie etwa Locken, zu strapaziös sein. Hier kommt der Conditioner ins Spiel. Er legt sich bei der CWC-Methode wie ein schützender Mantel um die Haare und schützt sie vor Schäden und dem Austrocknen.

So funktioniert die CWC-Methode

  1. Vor dem Waschen die Haare gründlich durchbürsten
  2. Haare wie gewohnt unter der Dusche feucht machen
  3. Bevor Sie das Shampoo aufragen, sollten Sie zuerst einen Klecks Conditioner in Ihren Händen verteilen und diesen mit gespreizten Fingern in den Längen und Spitzen geben. Wichtig: Den Ansatz unbedingt auslassen.
  4. Danach kommt das Shampoo. Das Shampoo in den Ansätzen verteilen. Dabei unbedingt auch die Haare über den Ohren und hinten im Nacken gründlich mit einschäumen (diese Bereiche werden oft vergessen, was zu schnell fettenden Haaren führen kann).
  5. Anschließend alles ausspülen.
  6. Jetzt ein zweites Mal Conditioner in den Längen und Spitzen verteilen. Dabei wieder den Ansatz aussparen. Kurz einwirken lassen und anschließend erneut gründlich ausspülen.
  7. Jetzt steht gesünderen, glänzenderen Haaren nichts mehr im Weg! 
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo