Die Selbstbräuner-Pannen der Stars

So besser nicht

Die Selbstbräuner-Pannen der Stars

Bitte nicht nachmachen: Mit Tipps und Tricks zum streifenloser Beach-Teint.

Sonnenbaden am Beach und im Solarium lassen die Haut schneller altern. Die Alternative ist auch für Promis daher der Griff zum Selbstbräuner. Doch nicht immer entsteht ein makelloser Sommerteint. Ganz im Gegenteil: Vergessene Körperpartien und unnatürliche Farbnuancen sorgen für den ein oder anderen Makeup-Fauxpas.

Diashow: Die Selbstbräuner-Pannen der Stars

Die Selbstbräuner-Pannen der Stars

×

    Mit diesen Tipps und Tricks gelingt die streifenlose Bräune.
    Tipp 1: Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautschuppen und sorgt für die richtige Ausgangsbasis. Auch die Beine sollten enthaart werden.

    Tipp 2: Verzichten Sie nach dem Duschen auf die Körpercreme. Diese schwächt die Wirkung von Selbstbräunern ab. Nur auf verhornte Stellen wie Knie und Ellbogen auftragen, da dort sonst die Haut sehr braun wird.

    Tipp 3: Tragen Sie Selbstbräuner für das Gesicht auch auf dem Hals und Dekolléte auf. Sonst entstehen unschöne Kanten.

    Tipp 4: Sparen Sie Augenbrauen und Haaransatz im Gesicht aus und wischen Sie den Selbstbräuner mit einem Kosmetiktuch leicht vom Gesicht. So wird die Bräune weniger intensiv und damit natürlicher.

    Tipp 5: Waschen Sie ihre Hände nach dem Auftragen gründlich mit Wasser und Seife, sonst entstehen fleckige Finger.

    Tipp 6: Ziehen Sie erst Kleidung an, wenn der Selbstbräuner vollständig eingezogen ist. Sonst können Flecken auf der Kleidung und Streifen am Körper entstehen.

    Tipp 7: Die Bräune braucht einige Stunden, bis sie sich vollständig entfaltet hat. Wenn das Ergebnis dann noch immer nicht befriedigend ist, kann der Selbstbräuner nochmals angewendet werden, um die Wirkung zu verstärken.

    Tipp 8: Alle drei bis vier Tage sollten Sie den Vorgang wiederholen um immer schön braun zu sein!