Gewölbtes Kelchglas für Weinaroma am besten

Für gerbstoffbetonte gehaltvolle Rotweine, auch aus dem Barriqueausbau, eignen sich große Kelche in hoher Ei-Form, erläutert das Deutsche Weininstitut. Einen mittelgroßen bauchigen Kelch, der sich leicht verjüngt, empfiehlt das DWI für gehaltvolle Weißweine wie fruchtige Spätlesen und Auslesen. Junge, fruchtbetonte Weißweine wie Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder oder Silvaner trinken sich am besten aus einem kleinen tulpenförmigen Glas, das einen kleinen, sich nach oben verjüngenden Bauch hat. Ein kleiner runder Kelch eignet sich für edelsüße Weine, Beerenauslesen und Eisweine und die schlanke, schmale Tulpenform ist die beste für Sekte und Perlweine.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum