Melancholisches aus England: Editors im Gasometer

2000 war das Gründungsjahr der Editors, die erst vier Jahre später beim Traditionslabel Kitchenware Records landete, das vor allem durch die Band Prefab Sprout bekannt wurde und bis zu den Editors mehr als zehn Jahre nicht im Musik-Business tätig war. Mit dem Quartett konnte man erstmals auch den ersten Platz der britischen Album-Charts erklimmen. Während für den Bassisten Russell Leetch das erste Album "The Black Room" sehr rhythmusbetont war, versuchte man beim Nachfolger mehr mit den Instrumenten zu variieren: "Wir versuchten mehr in die Songs hineinzupacken, obwohl wir uns noch immer auf ein eingängiges Resultat konzentrieren." Mit "An End Has a Start" hat die Band Mitte 2007 ein Album vorgelegt, das sich als weitaus melodischer und vielschichtiger als sein Vorgänger erwies. Aktuell ist ihre im Oktober erschienene CD "In This Light And On This Evening".

Zwar haben Joy Division, Interpol und Editors jeweils einen düsteren Grundton gemein, wie auch ähnlich klingende Sänger - doch damit hat es sich fast auch schon an verbindenden Elementen. "Wenn die Leute weiterhin sagen, dass wir traurig und trostlos sind, dann werden sie es nie begreifen", meint Drummer Edward Lay im Gespräch mit der APA ein wenig resigniert. "Das ganze Joy-Divison-Interpol-Ding ist schon so langweilig, denn wir schreiben keine Songs, die unglücklich machen. Es gibt bei uns eine Balance zwischen Freude und den dunklen Seiten des Lebens, was natürlich ist." Selber sieht sich Lay ohnehin mehr von amerikanischen Rockbands vom Schlage Nirvanas beeinflusst und versucht dies auch innerhalb der Band umzusetzen. Mit den ersten zwei Alben hat man zusammen weit mehr als eine Million Einheiten verkauft, doch Zeit zur Erholung ist für den Drummer noch lange nicht in Sicht: "Man kann sich nicht zurücklehnen, wenn man weiterhin erfolgreich sein will."

INFO: Editors, Konzert. 26. November 2009, 20:00 Uhr. Gasometer/BA-Halle, Guglgasse 8, 1110 Wien. Weitere Informationen unter www.ba-halle.at. Band-Site: www.editorsofficial.com.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum