02. April 2012 09:52

20 Kaffe-Mythen  

Kaffee macht Ehrgeizler zu Faulsäcken

Ist die Wirkung von Kaffee nur hochgelobt oder aktiviert er unsere Kräfte doch?

Kaffee macht Ehrgeizler zu Faulsäcken
© Getty Images

Gehören Sie auch zu denen, die morgens erst einen schnell zubereiteten Instant-Kaffee brauchen, um die Kaffemaschine zu bedienen? Fix ist: Ohne Kaffee kommen Sie nicht in die Gänge, das Koffein ist Ihr Muntermach-Elixier? Wie motivierend Koffein-Einfluss tatsächlich wirkt haben Wissenschaftler der University of British Columbia herausgefunden.

Die 20 größten Kaffee-Mythen 1/20
Mythe 1 - Kaffee weckt richtig auf
Stimmt. Koffein ist ein mildes Stimulans, das Wachheit, Konzentration und geistige sowie körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen kann. Koffein beschleunigt die Reizverarbeitung und die Informationsprozessierung. Koffein (mehr als 3 mg/kg Körpergewicht) verzögert das Einschlafen und die Schlafdauer.

Die Forscher teilten Ratten in "fleissige“ und "faule“ Gruppen ein. Motiviertere Ratten bekamen beim Lösen von Aufgaben mehr Belohnung als die faulen. Unter Einfluss verschiedener Drogen wie Amphetaminen oder Koffein lösten die fleissigen Ratten weniger gut die Aufgaben als zuvor. Wenigstens bei der faulen Testgruppe zeigte Amphetamin Wirkung: Sie waren motivierter, Kaffee hatte aber keinen Einfluss.

Durch die erlangten Erkenntnisse versprechen sich die an der Studie beteiligten Wissenschaftler, mehr über die Wirkung bestimmter Substanzen bei unterschiedlichen psychischen Mustern von Menschen zu erfahren. Dieses Wissen könnte zukünftig dazu beitragen, spezifischere Medikamente für unterschiedliche Charaktere zu entwickeln, berichtet 20min.

Macht Sie Kaffee fit oder träge? Hier geht's zur Umfrage.



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |

Gesunder Lifestyle
Fashion Videos mehr >
Top-Gelesen
Webtipps