Joop

Seitenhieb

Wolfgang Joop übt sich erneut als Lästermaul

Läster-Attacke. Der Designer konnte sich Seitenhiebe auf Kollegen nicht verkneifen.

Vergangenen Donnerstag stellte Designer Wolfgang Joop seine Biographie „Undressed“ im Rahmen der lit.cologne vor. In seinem autobiografisches Buch „Undressed – Aus einem Leben mit mir“, das er gemeinsam mit der Journalistin Rebecca Casati geschrieben hat, berichtet er schonungslos offen aus seinem nicht immer einfachen Leben. Ungeschminkt und sehr offenherzig präsentierte Joop sein neues Buch, ganze 1,5 Stunden lang. Bekannt für seine Läster-Attacken , konnte sich der Star- Designer den ein oder anderen Seitenhieb nicht verkneifen.

Diashow: Wolfgang Joop

Wolfgang Joop

×


    Attacke gegen Jil Sander, Becker & Beckham

    Über Victoria Beckham äzt er: „Ich habe zehn Zeitschriften nebeneinandergelegt. Immer dieselbe, anstrengende Pose. Immer solche Stöckelschuhe, Hermes-Taschen in allen Farben, auf die andere Jahre warten, vier Kinder, gertenschlank. Die ist so perfekt, ein Stressfaktor für jede Frau. Wie eine Epidemie."

    Über Boris Beckers Biographie teilt er aus: „Das ist bei dem ja wohl wie beim Kassenarzt zugegangen. Und die Nächste, bitte...“

    Auch seine ehemalige Freundin Jil Sander bleibt nicht verschont: "Sie hat gesagt, wir können ja mal ins Kino gehen - seitdem habe ich von ihr nichts mehr gehört.... Sie heißt ja eigentlich Heidemarie, aber mit dem Namen hätte sie ebenso wenig Karriere gemacht wie ich als Wolfgang Müller.“

    Als Lästermaul bekannt
    Erst vor kurzem äzte Joop über den Kleidungs-Stil von Kate Middleton. "Kate sieht aus wie eine aufgemotzte Stewardess!", meinte der Modezar. Er fände ihren Kleiderstiel zu aufgemotzt und ziemlich daneben. Dass, die Kleider, die Kate trägt, binnen weniger Stunden bei den Herstellern ausverkauft waren, schien Joop nur wenig zu interessieren.