Von der Kinderprostitution zur Haute Couture Designerin

Zahia Dehar

Von der Kinderprostitution zur Haute Couture Designerin

Die 18-jährige mit der dunklen Vergangenheit entwirft in Paris Lingerie.

Es gibt nicht viele Modedesigner, die von sich behaupten können,  dass sie einmal Kinderprostituierte waren. Zahia Dehar kann das. Damals war sie in einen Sex-Skandal involviert, der ganz Frankreich rüttelte. So gab unter anderem der Spitzen-Fußballer Franck Ribery zu, dass er bezahlten Sex mit ihr hatte, damals aber nicht wusste, wie alt sie war.

Diashow: Zahia Dehar Lingerie H/W 2012/13

Zahia Dehar Lingerie H/W 2012/13

×

    Absprung
    Nun ist sie 18 Jahre alt und eine Designerin in Paris, die sich auf die hohe Kunst der Lingerie konzentriert.  Der Skandal in den sie verwickelt war, machte sie berühmt, Magazine wie V oder auch die Vanity Fair widmeten ihr Editorials, sie war Hauptgesprächsthema Nummer Eins. Die Blondine nutzte ihre Chance, um in die Mode zu wechseln und wurde sofort in großen Tönen von Lagerfeld gelobt. Kein Wunder also, dass er ihr auch half, das Look Book für ihre erste Lingerie-Kollektion zu fotografieren. Mit soviel Mode-Star-Power im Rücken und einem (beruflich erworbenen) Gespür für die Unterwäsche der Frauen war ihr der Erfolg garantiert. Debütiert hat sie bei den Couture-Schauen im Januar, nun wurde ihre zweite Kollektion gezeigt.

    Als Dessous-Braut stolzierte sie am Ende ihrer Show selbst über den Laufsteg, so ganz kann sie es nicht lassen, sich halbnackt zu zeigen.

    VIDEO: Das war die Lingerie Couture Show Frühjahr/Sommer 2012