Die Vorbilder der Stars: ihre Mütter

Mamma mia

Die Vorbilder der Stars: ihre Mütter

Als die Beziehung zu Jude Law zum zweiten Mal scheiterte, war Mama Josephine Sienna Millers erste Anlaufstelle. Denn immer, wenn im Liebesleben der Schauspielerin was schiefläuft (und das tut es leider in Serie), ist es Josephine, die der Tochter mit Rat und Tat zu Seite steht und sie gegenüber der Presse verteidigt. „Meine Kleine ist wie ein Soldat, die steht alles durch“, kommentierte Josephine Miller jüngst den medial viel diskutierten Split des einstigen Traumpaares Miller und Law. Sienna wiederum erklärt ihre Mutter zum „Idol“ und sagt: „Jo hat sich gegen alle Widrigkeiten durchgesetzt. Ich hoffe, ich werde so stark wie sie.“


Diashow Stars & ihre Mütter

Stars

Geborgenheit. Mama Josephines (57) Kommentar, als auch beim zweiten Mal die Liebe von Tochter Sienna Miller zu Jude Law scheiterte: „Meine Kleine ist wie ein Soldat, die steht alles durch.“ Den Kampfgeist hat Sienna auch von „Jo“ geerbt. Die nämlich arbeitete sich von der David-Bowie-Sekretärin zur Direktorin der legendären Lee Strasberg Schauspielschule hoch.

Stars

Egal wie oft Kate Moss (37) im devastierten Zustand abgelichtet wird, Mama Linda (61) hält fix zu ihr. Früher war sie Bardame, heute macht sie Shoppingtouren mit der Tochter und kümmert sich um Enkelin Lila Grace, falls Kate mal wieder einen Hangover hat.

Stars

Ex-Topmodel Jerry Hall mit ihrer Model-Tochter Georgia May Jagger.

Stars

Dynastisch. In einer Monarchie wäre sie wohl Erzherzogin, aber Eleonore (17) lebt wie Mama Francesca Habsburg (52) frei von Standesdünkel. Klar shoppt sie gerne, mag Popmusik, aber die Tochter von Kaiserenkel Karl legt vor allem Wert auf einen guten Schulabschluss. Mamas Erziehungsmaxime? „Freie Entfaltung.“

Stars

Fashionistas. Die Mode bekam Julia Restoin-Roitfeld (30) von Mutter Carine (54), Ex-Chefin der französischen Vogue, in die Wiege gelegt. „Ich habe mir Mamas Look abgeschaut, weil er so einzigartig ist“, bekennt Julia, die als Model arbeitet. „Meine Mutter war schon immer ein Freigeist, das bewundere ich sehr an ihr.“

Stars

Multikulti. Nach der Scheidung ihrer Eltern wuchs Katherine (32) mit Mama Nancy (63) und vier Geschwistern – eine Adoptivschwester aus Korea – auf. Ebendort hat der „Grey’s Anatomy“-Star auch ein Kind adoptiert. „Wir Heigls machen das so.“

Stars

Beste Freundin. Rein optisch könnten Goldie Hawn (65) und Kate Hudson (32) Schwestern sein, doch auch das Schauspiel-Gen hat die Tochter von der Hollywood-Mama geerbt. Hudson: „Sie ist mein größter Rückhalt.“

Stars

Auch Shootingstar Victoria S(warovski) lässt ihre Mama Alexandra am 8. Mai hochleben.

Stars

Madonna & Tochter Lourdes.

Stars

Business-Duo. Kris & Kim Kardashian-

1 / 10


Ebenbild
Auch Goldie Hawn und ihre Tochter Kate Hudson verbindet ein starkes Band. Kate – rein optisch Ebenbild ihrer Mutter – beichtet aber, dass sie sich gegen den Einfluss der berühmten Mama gewehrt habe: „Obwohl ich in einem liberalen Umfeld aufgewachsen bin und mit meiner Mutter über alles reden konnte, es auch keine sexuellen Tabus gab“, gibt die werdende Mama zu (im Juni erwartet Hudson ihr zweites Kind), „habe ich das Gegenteil von dem gemacht, was sie mir geraten hat.“ Heute sind pubertäre Proteste passé. Ihre Mutter sei jetzt ihr „größter Rückhalt, und ich bin stolz, ihre Gene geerbt zu haben“. Nachsatz: „Ich hoffe, dass ich später so sexy bin wie Mama.“

Vorbild

Denn die Zeiten, da die Töchter gegen ihre Mütter rebelliert haben, sind längst vorbei. „So machen wir Heigls das halt“, kommentierte Ex-„Grey’s Anatomie“-Star Katherine Heigl die Adoption ihrer Tochter Naleigh aus Korea. „Nicht nur in diesem Punkt ist meine Mutter Nancy mein Vorbild.“ Denn auch Katherine wuchs mit einer Adoptivschwester aus Korea auf. „Rückblickend das Beste, was mir passieren konnte.“ Die Heigl-Frauen verbringen viel Zeit miteinander. „Ich finde es toll, mit meiner Mutter auszugehen. Wir sind dann wie Schwestern“, erklärt auch Julia Restoin-Roitfeld, Tochter der legendären Ex-Vogue-Chefin Carine. Julia ist wie die Mutter modebegeistert, jobbt als Model und hat sich ihren persönlichen Stil „von Carine abgeschaut“, wie sie zugibt. Begründung: „Sie ist cool.“

Abbild
Ein Adjektiv, das auch auf Francesca Habsburg zutrifft, die sich nicht nur als Kunstmäzenin verdingt, sondern auch Clubbings, Prädikat superlässig, veranstaltet. Ihr pädagogisches Motto: „Die Individualität meiner Kinder fördern.“ Tochter Eleonore tanzt naturgemäß gern, wenn Francesca zum DJ-Battle lädt, gibt sich aber konservativer als die Mutter, ehedem als Punk-Prinzessin in der Londoner Szene verschrien. Dem Wunsch der Mutter, 2012 beim Opernball zu debütieren, mag sie aber nicht Folge leisten. „Mein Schulabschluss geht vor.“

Diesen Satz hätte sich Linda nie von Tochter Kate Moss erwartet. Die einstige Bardame (Kate sitzt lieber vor dem Tresen) ist Kummer gewohnt. Doch egal, was Kate mal wieder angestellt hat: „Ich stehe hinter meiner Tochter.“ Ein Grund mehr für das Topmodel Danke zu sagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden