Erotik darf nur günstig sein, aber nicht billig aussehen

Dita von Teese:

Erotik darf nur günstig sein, aber nicht billig aussehen

Die Burlesque-Tänzerin zeigt sich beim Fotoshooting für das „Flaunt“ Magazin in sexy Dessous aus ihrer eigenen Kollektion.

Eine heikle Angelegenheit
Es ist nicht leicht, einen gesunden Mittelweg zu finden, was die Erotik anbelangt. Zeigt man zu viel wirkt es schnell billig und obszön, überlässt man alles der Fantasie, so verliert das Outfit komplett den Charakter von etwas Erotischem. Das Dita von Teese (40) ihr Handwerk versteht ist nichts neues, denn sie ist ein Profi darin, mit Eleganz und auf höchster Ebene zu verführen.

Ein Kunstakt
Dita zeigt bei ihren Auftritten immer viel Haut, doch sie schafft es immer wieder dabei edel und unnahbar zu wirken. Bei dem Fotoshooting für das „Flaunt“-Magazin zog sie beinahe blank und auch hier wirkte sie alles andere als billig.

Cheap & Chic
Auf den Fotos präsentiert sie sich werbewirksam in den neuesten Modellen ihrer Unterwäsche-Linie „Von Follies“. Denn im Vergleich zu anderen Promi-Kollektionen sind Dita´s Entwürfe nämlich erschwinglich. Eine Korsage kann man schon ab 70 Euro erwerben und einen Spitzen-Slip bekommt man schon ab 15 Euro. So darf dann wohl Erotik „billig“ sein.

Diashow: Dita Von Teese- Lingerie Fashion Show 2012

Dita Von Teese- Lingerie Fashion Show 2012

×

    Diashow: Dita von Teese

    Dita von Teese

    ×