Die Siegerin des P.R.I.M.A. Award

Award des Herzens

Die Siegerin des P.R.I.M.A. Award

Das Schicksal, so scheint es, kennt keine Gerechtigkeit und auch keine Grenzen. Umso beeindruckender ist die Stärke jener, die ihr Schicksal nicht nur ertragen, sondern ungebrochen und lebensmutig dagegen ankämpfen – so wie es Brigitta Wieser seit Jahren tut. Die dreifache Mutter und Großmutter verlor im Jahr 2000 ihren Ehemann an Krebs. Wenige Jahre später erkrankten ihre beiden (!) Töchter Michaela (34) und Bettina (37) an Brustkrebs. Tapfer begleitet Brigitta seither ihre Töchter – selbst beide Mütter kleiner Kinder – auf dem Weg zur Genesung. Weshalb die jungen Frauen ihre Mama für den von Elisabeth Mattes, Konzernsprecherin Telekom Austria Group, ins Leben gerufenen P.R.I.M.A. Award (powered by A1) nominierten, mit dem jährlich von Brustkrebs Betroffene jenen Menschen „Danke“ sagen, die ihnen in der Krankheit zu Seite stehen oder standen.

Im Rahmen einer außergewöhnlichen Veranstaltung am letzten Samstag wurde Brigitta Wieser der P.R.I.M.A Award von Opernstar Daniela Fally überreicht. Für Rührung unter den hochkarätigen Gästen (u.a. Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Telekom-Austria-Group-CEO Hannes Ametsreiter) sorgte auch der erste Auftritt von Monika Vielhaber. Die Pink-Ribbon-Unterstützerin lag nach einem Gelsenstich im Sommer monatelang im Koma. Trotz körperlicher und sprachlicher Einschränkung kämpft sich Vielhaber zurück ins Leben  – ebenso tapfer, mutig und stark wie P.R.I.M.A. Award-Gewinnerin Brigitta Wieser. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden