Die Modesünden der Stars

Horror-Looks am roten Teppich

Die Modesünden der Stars

Sie können sich jedes Outfit leisten, doch das ist noch lange kein Garant für guten Geschmack.

Am roten Teppich muss alles stimmen, schließlich begutachtet  jeder die Outfits der Stars im Rampenlicht. Ob schlecht vom Stylisten beraten oder selbst schlecht ausgesucht. Diese Stars haben ordentlich daneben gegriffen.

Diashow: Die Modesünden der Stars

Auch die sonst so stilsichere Designerin Stella McCartney kann daneben greifen. Im schlecht geschnittenen Satinkleid mit weißem Innenfutter wirkt sie alles andere als modern.

Chloe Sevigny in einem Kleid mit Leoprint, Fliege, XL-Blazer und Strapsen.

Das Kleid wäre so schön, aber beim Kopfschmuck von Isabel Lucas muss man einfach den Kopf schütteln.

Too much. Isabel Lucas in Spitze, grünem BH, und violettem Maxi-Rock mit orangen Taschen.

Tilda Swinton hat im Jil Sander Outfit Ähnlichkeit mit einem Geist.

Ohne Krawatte ein wunderschönes Kleid...

Turnschuhe am roten Teppich gehen gar nicht, Jamie King!

Da konnte sich Paz Vega nicht entschieden und trug alles: Perlen, Glitzer, Schleifen und Blümchen.

Mad-Men Star Christina Hendricks in einem Kleid, das aussieht wie aus Vorhangstoff gefertigt.

Die Puffärmel von Ashley Olsen erinnern an das Brautkleid von Lady Di.

Pixie Geldorf im 80er-Jahre Punk-Look.

Chistina Ricci im Grusel-Outfit. Das Kleid erinnert an Laufmaschen in der Strumpfhose.

Cheryl Cole sieht selbst nicht begeistert aus. Mit XXL-Mähne und bunt zusammengwürfeltem Outfit. Zu viele Rüschen und auch die Hose ist zu lang!


Da kann man eigentlich nur mehr den Kopf schütteln: Die wunderschöne Freida Pinto im "Krawattenkleid", Ashley Olsen mit Puffärmeln, die an das Brautkleid von Lady Di erinnern und Turnschuhe am roten Teppich. Was haben sich die Promis dabei nur gedacht?