Oscars: Die schönsten Roben

Best & Worst Dressed

Oscars: Die schönsten Roben

Silber, Gold und Metallic: Die Stars glitzerten um die Wette.

Der Red-Carpet-Höhepunkt des Jahres enttäuschte auch heuer nicht. Für die Verleihung der Academy Awards putzte sich ganz Hollywood heraus. Dieses Jahr war wieder Glitzer und Buntes angesagt, nachdem sich im Vorjahr viele Darstellerinnen aus Protest in Schwarz gewandet zeigten, um ihre Unterstützung der #MeToo-Bewegung gegen die Benachteiligung von Frauen im Filmbusiness zu signalisieren.

Diashow: Oscars 2019: Red Carpet

Oscars 2019: Red Carpet

×

    Klotzen statt Kleckern

    Den beeindruckendsten Auftritt legte Glenn Close in einer knapp 20 Kilogramm schweren Goldrobe von Carolina Herrera hin. Dicht gefolgt von einer strahlenden Jennifer Lopez, die ein spiegelndes Kunstwerk von Tom Ford trug. Rachel Weisz kam dagegen im vermutlich ungleich leichteren, roten Latex - während ihre Spartenkonkurrentin Amy Adams den weiblichen Teil ihrer Familie im Schlepptau am Teppich hatte. Hingucker des Abends: die brünette Charlize Theron (mit Bob!) in einer atemberaubenden Robe von Dior.

    Diashow: Oscars 2019: Best Dressed

    Oscars 2019: Best Dressed

    ×

      Die Flops des Abends

      Den Mode-Vogel abgeschossen hat dieses Jahr Rachel Weisz in ihrem absurden Latex-Dress von Givenchy Couture: Roter Gummi traf auf Blüten und Plissees - nein danke! Auch auf der Flopliste landete die sonst so stilsichere Sarah Paulson in ihrem pinken Satinkleid von Brandon Maxwell, dicht gefolgt von der diesjährigen Oscar-Abräumerin Olivia Colman. Die britische Schauspielerin trug einen dunkelgrünen Albtraum von Prada. Giambattista Valli zeichnete sich für zwei weitere Red-Carpet-Flops verantwortlich: das Tüll-Ungetüm von Kacey Musgraves und die Blütengardine von Maya Rudolph.

      Diashow: Oscars 2019: Worst Dressed

      Oscars 2019: Worst Dressed

      ×

        Diashow: Oscars 2019: Roter Teppich

        Oscars 2019: Roter Teppich

        ×