Heidi Klum und Seal

Heidi wird Mama

Schnuller-Alarm bei Heidi Klum

Klümchen Nr. 4. Heidis Töchterchen Lou Sulola Samuel ist da!

Vier Tage lang ließ das deutsche Supermodel und TV-Star Heidi Klum (36) die Welt warten, bis sie Baby-Freuden Nr. 4 ausposaunte. Bereits am Freitag hatte sie um 19.46 Uhr Ortszeit im „Cedars Sinai“-Spital in Los Angeles Tochter Lou Sulola Samuel das Leben geschenkt. Sie gesellt sich zur bestehenden Kinderschar aus Johan (2), Henry (4) und Leni (6) (mit Formel-I-Hallodri Flavio Briatore).

„Samuel“ statt „Klum“
Und nachdem der stolze Papa Seal (46), bereits einst die Schwangerschaft vor Tausenden in der New Yorker „Radio City Music Hall“ ausposaunte, überließ sie ihm – wohl bereits recht beschäftigt mit dem Stillen – die Ehre der offiziellen Bestätigung: „Es ist schwer, sich vorzustellen, noch ein weiteres Kind lieben zu können wie die schon vorhandenen“, formulierte er lyrisch wie einen seiner Love-Songs: „Jeder, der eine Familie hat, wird sich fragen: Wie kann ich noch mehr Liebe empfinden?“

Und weiter, das Paar offenbar überwältigt: Die Frage wäre im Moment schon beantwortet worden, als sie in die verkrusteten Augen des Neugeborenen blickten: „Es war unendliche Liebe auf den ersten Blick, für ihre Schönheit gibt es keine Worte!“

Familienglück
Wie glücklich Klum mit ihrer Großfamilie ist, illustrierte ihr jüngster, Aufsehen erregender Schritt: Sie suchte um die Annahme des Familiennamens ihres Gatten, Samuel, an. Klum – immerhin auch ein Markenname, mit dem sie als Model, Star der TV-Serie Project Runway und talentierte Geschäftsfrau etwa im Vorjahr 14 Millionen Dollar scheffelte – will sie nur mehr für „professionelle Zwecke“ verwenden.

Tatsächlich: Mit Seal hat sie ihren Traummann gefunden. Und angesichts der kleinen Lou ist sie sich jetzt gar nicht mehr so sicher, ob es wirklich das letzte „Klümchen” sein wird, wie sie noch während der Schwangerschaft betonte.

Gute Gene
„Einem neuen Menschen das Leben zu schenken – ich liebe es“, schwärmte sie. Heidi hat gut lachen: Gute Gene verschaffen ihr als Schwangere eine Statur, die zuletzt bei glamourösen Auftritten mit XXL-Bauch am Red Carpet für Furore sorgte.

Und ihr Mann finde sie in jeder Form sexy. Gegenüber dem Page Six-Magazin räumte sie jedoch ein: „Mein Hintern fühlt sich an, als würde er explodieren.“ Doch Klum kehrt auch in Rekordzeit zu Traummaßen zurück. Dass sie sich dafür den Appetit absichtlich mit Essig verderbe, sei „Quatsch“. Gute Diät und Fitnesstraining wirken Wunder ...