Heidi Klum: Nach 4. Baby ist Schluss

Familienplanung

Heidi Klum: Nach 4. Baby ist Schluss

Heidi über das Leben mit drei Kindern und die Suche nach dem Babynamen.

Heidi Klum © FilmMagic.com/Getty

HeidiKlum (36) macht Schluss – endgültig. Denn obwohl das deutsche Topmodelnoch vor einigen Monaten mit den Worten: "Ich liebe es, schwanger zu sein,es ist das Wundervollste,was ein Körper durchmachen kann. Jedes Mal ist alles wieder völligneu“, vom Babykriegen schwärmte, dürfte Heidi die Familienplanung mitKlümchen Nr. 4 abgeschlossen haben. Das erklärte sie jetzt gegenüber derZeitschrift USA Today. Ein Mädchen wird es diesmal werden, ganz wiesich Heidi das gewünscht hat; Geburtstermin September. Als idealeSpielgefährtin für Töchterchen Leni (5) aus der Verbindung mit Formel1-Zampano Flavio Briatore. Die Söhne Henry (3) und Johan (2) mit EhemannSeal (46) vervollständigen das muntere Kleeblatt. Eine Kinderschar, dienicht immer allzu leicht zu bändigen ist, wie Heidiim Interview verriet...

Ist mit Baby Nummer 4 die Familienplanung abgeschlossen?
HeidiKlum: Es wird wirklich keine Nachzügler mehr geben, Kinder sind nämlichganz schön viel Arbeit, mit Baby Nr. 4 ist die Familie komplett.

Ist vier eine gute Zahl?
Klum: Vier sind perfekt.Drei sind schon eine Menge. Aber vier? Das ist ganz schön viel Arbeit. Wirpacken beide mit an und denken, dass wir das hinkriegen können.

Wissen Sie schon, wie das Baby heißen wird?
Klum:Weil wir wissen, dass es unser letztes Baby sein wird, ist es viel schwerer.Das hatten wir vorher nicht. Vorher dachten wir: ‚Den Namen nehmen wir,basta!' Wir werden warten, bis wir das Baby sehen, und haben dannhoffentlich einen brillanten Einfall.

Wie leben Sie mit so vielen Kindern?
Klum: Siehaben sich breitgemacht. Ich bin nicht jemand, der sagt: ‚Ok, das hier istein Museum und ihr könnt nicht da sitzen und dürft das nicht anfassen undalles muss an seinem Platz stehen'. Sie leben da genauso, wie wir da leben.Man kommt ins Haus und wird von einem riesigen Elefanten und Löwenempfangen. Wir haben diese riesigen Stofftiere, überall liegt Spielzeugherum.

Haben Sie die Kids im Griff?
Klum: Irgendwer mussdie Zügel in der Hand halten. Ich organisiere auf jeden Fall, wer was macht.Was wir essen, wo wir hingehen, was auf dem Tagesplan steht. Ich kümmeremich darum, dass alles glatt läuft. Ich wäre eine ziemlich guteEvent-Planerin oder Sekretärin geworden