Katie Price und Lindsay Lohan am Opernball

Price & Lohan

Aufregung um Opernball-Promis

Neues von den Stargästen: Price sagt bei Blitzhochzeit Ja, Lohan konsumiert Pillen en gros.

Eine Woche bevor Busen-Star Katie Price (31) auf Einladung des Wiener Promi-Paares Irene und Alexander Mayer den Wiener Opernball aufmischt, hat die Sexbombe noch überraschend in Las Vegas geheiratet. Ganze 22 Minuten dauerte die 500-Dollar-Zeremonie, der Glückliche: Alex Reid (34), Kampfsportler und immerhin Gewinner der englischen Big Brother-Version. Ganze sechs Monate hat man sich im Vorfeld schon geprüft, das Neo-Paar zeigt sich jedenfalls überglücklich: „Wir lieben uns sehr und freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft“, zitiert Fernsehsender BBC die Frischvermählten.

Aufreger 1: Katie Price sagte Ja

Ehe Nr. 2
Für Price ist es bereits Ehe Nummer 2. Vorher hat sich die gute Katie vier Jahre lang an Sänger Peter André versucht, das endgültige Aus kam im September 2009. Beide nannten als Grund „unzumutbares Verhalten“ des anderen. Die neue Ehe steht allerdings auch nicht unter dem verheißungsvollsten Stern: Denn erst Ende November gab Katie ­ihrem Alex via TV den Laufpass, medienwirksam versöhnte man sich bald darauf wieder. Und auch bei der überraschenden Eheschließung in der Kapelle des Wynn Hotels war die TV-Kamera mit dabei. Für Katies Soap mit bezeichnendem Namen „What Katie did next“ wurde die rührende Hochzeitsszene festgehalten. Jetzt wartet die Welt gespannt, ob Katies neuer Ehemann beim Opernball sein Debüt feiern wird. Und Lugners Lindsay Lohan? In deren Handtasche wurde jetzt höchst alarmierender Inhalt entdeckt: eine XXL-Flasche mit rezeptpflichtigen Pillen.

Aufreger 2: Lindsays XXL-Pillen

Medikamentensucht
Die Handtasche lag offen im Auto, der Inhalt brisant. Neben Lippenstift, Haarbürste und Geldbörse enthielt Lindsays Bag eine XXL-Flasche mit rezeptpflichtigen Pillen. Damit wächst die Sorge um Lugners Ballgast, erst im Oktober schlug der Vater der Actress Alarm: „Meine Tochter ist medikamentensüchtig, wird enden wie ­Heath Ledger!“