❯❯ Risikofaktoren für Hautkrebs

Sonnenschutz 1x1

✏ Schlechter Schutz

Sie nehmen es mit der Sonnencreme nicht so genau? Sie denken, Ihre Haut ist ohnehin gut gewappnet? Täuschen Sie sich nicht! Sie setzen Ihre Haut und Ihre Gesundheit großer Gefahr aus. Schwarzer und weißer Hautkrebs lauern verstärkt auf „Einschmier-Faule“.

✏ Muttermale

Menschen mit größeren oder vielen Muttermalen haben ein sehr hohes Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Die Muttermale können sich bösartig verändern. Nebst gründlichem Sonnenschutz ist der regelmäßige Vorsorgecheck beim Hautarzt bzw. der Hautärztin essenziell.

✏ Helle Haut

Helle Hauttypen erleiden besonders schnell und häufig Sonnenschäden. Diese sonnenbedingten Traumata bleiben der Haut in Erinnerung und tragen auf lange Sicht dazu bei, dass Krebs entstehen kann.

✏ Sonnenbaden & Solarium

Sie lieben das Sonnenbad in künstlicher und/oder natürlicher Sonne? Damit schaden Sie Ihrer Haut nachhaltig. Auch die Alterungsprozesse werden durch Sonne und Solarium vorangetrieben, die Haut wird ausgetrocknet und Falten entstehen früher. Solariumfans haben ein deutlich höheres Risiko an schwarzem Hautkrebs zu erkranken.