Lily Allen lässt das Twittern sein

Vorbei mit dem Gezwitscher: Die englische Sängerin Lily Allen macht es ihrer US-Kollegin Miley Cyrus nach und will zukünftig keine Kurznachrichten mehr ins Netz stellen.Wie "NME.com" unter Berufung auf den "Daily Mirror" meldet, will die 24-Jährige auf ihren Laptop und ihr internetfähiges Handy verzichten und auch nicht mehr auf "MySpace" in Erscheinung treten.

Angeblich hat ihr Freund Sam Cooper sie vor die Entscheidung gestellt: Twitter oder er. Ihm soll Lilys Hang, sich ständig und überall öffentlich mitzuteilen, wohl ziemlich auf die Nerven gegangen sein.