Die mutigste Prinzessin der Welt

Beatrice Borromeo

Die mutigste Prinzessin der Welt

Schlag auf Schlag geht es jetzt bei royalen Hochzeiten. Kaum haben wir die Schweden-Eheschließung mit ungewöhnlicher Musikauswahl verkraftet, steht schon wieder die nächste Sommerhochzeit an: Monegassen-Prinz Pierre Casiraghi (27), jüngster Sohn von Caroline von Monaco, gibt seiner Beatrice Borromeo (29) das Jawort. Und das ehemalige Model ist im Gegensatz zur Schweden-Prinzessin Sofia tatsächlich blauen Geblüts. Dunkelblauen sogar. Entstammt Borromeo doch einer der ältesten Adelsdynastien der Lombardei. Über Jahrhunderte übten die Borromeos die Oberherrschaft am wunderschönen Lago Maggiore in Norditalien aus, bis heute besitzt das Geschlecht dort bedeutende Schlösser. Und ganze Inseln auch. Eine davon: Die Isola Bella, wo am 1. August geheiratet werden soll. Wer jetzt gedacht hat, die Braut in spe würde sich auf Schönheit und Reichtum ausruhen und ansonsten das lustige Leben einer internationalen Jet-Setterin inhalieren, irrt freilich gewaltig.

Beatrice Borromeo © Getty

Pierre Casiraghi (27) und Beatrice Borromeo (29). Sie werden schon als neues royales Traumpaar gehandelt: Er ist der smarte, jüngste Sohn von Caroline von Monaco, sie eine stilsichere, erfolgreiche Journalistin.

Mafia-Doku
Beatrice Borromeo geht nämlich einem nicht ganz ungefährlichen Brotberuf nach: Sie ist Polit-Journalistin und legt sich in dieser Profession gleich einmal mit dem Unangenehmsten an, das Italien neben Berlusconi zu bieten hat: Die kalabrische Mafia hat sie im Visier und interviewt in ihrem Dokumentarfilm Mamma Mafia, der demnächst im italienischen und im englischen Fernsehen gesendet werden soll, das Ex-Clanmitglied Marisa Merico. Mit der Mafia-Aussteigerin spricht sie ausführlich über das organisierte Verbrechen.

Schwer zu glauben, aber die Adelige, die ursprünglich Wirtschaft und Recht in Mailand studierte, kennt keine Angst. „Ich habe bisher noch keine Drohungen erhalten!“, sagt sie in einem Interview. „Aber selbst wenn ich welche bekäme, würde mich das nicht davon abhalten, weiterzumachen. Es war immer schon mein Traum, einmal als Journalistin zu arbeiten. Ich weiß, dass viele denken, dann soll sie doch Stars interviewen oder über Mode berichten. Aber das ist einfach nicht mein Ding!“ Der Traum ging jedenfalls in Erfüllung.

Heute hat Borromeo eine Fixanstellung bei der linksgerichteten Italo-Gazette Il Fatto Quotidiano, schreibt zudem für das Onlineportal The Daily Beast. Borromeo, natürlich bestens vernetzt, scheut auch nicht davor zurück, Geschichten über Personen zu bringen, die ihr persönlich nahestehen. So veröffentlichte sie jüngst die Story über Lapo Elkann, der als 13-Jähriger im Internat sexuell missbraucht wurde. Der Fiat-Erbe ist der Bruder von Borromeos Schwager.

Armani-Kleid
Aktuell konzentriert sich Borromeo, die in einem Mini-Appartement im Künstlerviertel Trastevere in  Rom lebt, freilich auf ihre Glamour-Hochzeit mit Pierre Casiraghi, den sie seinerzeit auf der Uni kennengelernt hat. Die Blumeninsel Isola Bella ist die perfekte Location für das Fest, der Empfang soll auf der Borromeo-Festung Rocca di Angera stattfinden. Eben dort hat auch schon Beatrices Schwester Matilde 2011 Ja zum deutschen Prinzen Antonius zu Fürstenberg gesagt. Davor steigt Mitte Juli in Monaco eine zweitägige Megaparty mit Feuerwerk. Die Vorbereitungen stecken derzeit also in der heißen Phase, Stilikone Beatrice, die erst kürzlich auf der „Best Dressed“-Liste des US-Magazins Vanity Fair landete, hat ihre zwei Hochzeitsroben bei Giorgio Armani geordert. Geladen ist die Crème de la Crème aus Adel, Kunst und Kultur, u. a. Italo-Vogue-Chefin Franca Sozzani, die zu Borromeos engsten Freundinnen zählt. Und natürlich Beas weitverzweigte Familie, samt einem Bruder und drei Halbschwestern. Nicht zu vergessen: Beas Motorradgang. Motorradfahren – und das kommt jetzt auch nicht mehr überraschend – ist nämlich ein weiteres Faible der mutigsten Prinzessin der Welt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum