Sex-Unlust durch Vitamin-D-Mangel

Schlapp im Bett

Sex-Unlust durch Vitamin-D-Mangel

Schön ist’s, warm ist’s, aber bei Ihnen wollen sich keine Frühlingsgefühle einstellen?
Vitamin D-Mangel könnte die Ursache sein.
„Neueste Forschungsergebnisse zeigen einen Zusammenhang zwischen Vitamin D im Blut und Testosteron“, so Hormonexperte Johannes Huber. Das männliche Sexualhormon sorgt sowohl bei Frauen als auch bei Männern für Schwung im Alltag und für die Libido im Schlafzimmer.

Potent
Vitamin D wird vor allem durch UVB-Strahlen aus dem Sonnenlicht in der Haut gebildet und zu einem geringeren Teil auch über die Nahrung aufgenommen. Nach aktuellen Studien ist das Vitamin ein Multitalent:
Es fördert nicht nur die Produktion von Testosteron, sondern sorgt auch für feste Knochen und greift in die Zellteilung ein. Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko für Brust-, Darm- und Prostatakrebs sowie Osteoporose und Herzerkrankung.

Unterversorgt
Doch wie Untersuchungen jetzt zeigen, hat mehr als die Hälfte der Österreicher zu wenig Vitamin D im Blut.
Huber: „Sie erreichen nicht den Zielwert von 30 Nanogramm pro Milliliter.“ Nun diskutieren Experten über eine Ergänzung von Vitamin D. „Ich empfehle Patientinnen die Einnahme von Oleovit-Tropfen“, so Huber, der eine Aktion für den kostenlosen Check von Vitamin D im Blut startet.
Info: (01 40 89 600 oder www.menox.at )

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden