Fremdgeher verzeihen Affären leichter

Studie

Fremdgeher verzeihen Affären leichter

Menschen die selbst betrügen oder betrogen haben, verzeihen Seitensprünge eher.

Eigentlich liegt dieses Ergebnis fast auf der Hand, doch eine neue Studie bewies dies jetzt sogar schriftlich: "Betrüger" sind toleranter! Untreue Partner neigen eher dazu anderen Seitensprünge oder Affären zu verzeihen, als jene Menschen die immer treu waren.

Die Studie, die im Journal of Sexuality and Culture veröffentlicht wurde, wurde von den Forschern Desiree I. Sharpe, Andrew S. Walters, und Matt J. Goren durchgeführt. Untersucht wurde die Toleranz von 92 Männern und 228 Frauen. Manche davon hatten bereits Erfahrungen mit Seitensprüngen, andere waren immer in treuen Partnerschaften.

Das Ergebnis
Menschen, die in der Vergangenheit selbst bereits jemandem fremdgegangen sind, verzeihen dem Partner die Untreue eher. Auch bei den Geschlechtern gab es keine Unterschiede bezüglich der Toleranz zu beobachten: Männer und Frauen, die fremdgingen, waren beide gleichermaßen tolerant gegenüber dem anderen Geschlecht bzw. Partner. "Menschen die keine Erfahrungen mit Untreue hatten empfanden sie als inakzeptabel, ganz egal ob Mann oder Frau."

22 Gründe warum Männer fremd gehen 1/22
Er hat sich in jemand anderen verliebt.

Lesen Sie auch:
Untreue sehen wir Männern an
Volle Wangen verlocken Männer zu Seitensprung
Studie: Mode als Zeichen für Seitensprung