Was passiert im Körper, wenn man die Pille absetzt?

Körpergefühl

Was passiert im Körper, wenn man die Pille absetzt?

Wenn eine Frau die Pille nicht mehr nehmen möchte, dann kann das unterschiedliche Gründe haben. Vielleicht will sie schwanger werden, eine andere Verhütungsmethode in Betracht ziehen oder Nebenwirkungen des beliebtesten Verhütungsmittels vorbeugen. Bevor man aber den Schritt geht, gibt es einige Dinge, die zu beachten sind.

Leben ohne Pille

Millionen von Frauen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren verhüten mit der Anti-Baby-Pille. Nicht umsonst ist sie das meistverwendete Verhütungsmittel weltweit. Denn die Kombination von Östrogenen und Gestagenen schützt bei richtiger Anwendung fast zu 100 Prozent vor einer ungewollten Schwangerschaft. Doch die Anwendung der Pille ist auch mit einem großen Eingriff in den weiblichen Körper verbunden. Denn durch die Einnahme setzt eine Frau ihren natürlichen Zyklus außer Kraft. Die Hormone in dem Verhütungsmittel hemmen den Eisprung und setzen Vorgänge in Bewegung, die es den Spermien unmöglich machen, durchzudringen. Auch die monatliche Regelblutung wird durch das zwischenzeitliche Aussetzen der Pille künstlich reguliert.

Entschließt man sich die Anti-Baby-Pille nun abzusetzen, kehrt der Körper wieder zu seinem natürlichen Rhythmus zurück und der Zyklus wird wieder von den körpereigenen Hormonen Östrogen und Progesteron gesteuert. Doch was löst so eine Umstellung im Körper aus? Wir verraten welche physischen und psychischen Veränderungen mit dem Absetzen der Pille einhergehen.

Pille absetzen - Folgen 1/6
Regelschmerzen

Frauen, die vor Einnahme der Pille starke Regelschmerzen hatten, könnten mit Absetzen der Pille wieder davon betroffen sein. Das gilt auch für Kopfschmerzen, die viele Frauen vor oder während ihrer Periode verspüren. Sollte das der Fall sein, dann kann man sich mit Sport helfen. Denn wer regelmäßig Sport betreibt, vor allem vor der Periode, der hat oft weniger Schmerzen währenddessen.
Haut

Oft wird die Pille schon sehr jungen Mädchen gegen Akne und Hautprobleme verschrieben. Denn die Anti-Baby-Pille senkt den Testosteronspiegel im Blut und sorgt für reine Haut. Hatte man vor Einnahme mit Akneproblemen zu kämpfen, können diese durch das Absetzen der Pille wieder zurückkehren.
Gewicht

Viele Frauen verlieren Gewicht, wenn sie die Pille absetzen. Denn eine Vielzahl an Medikamente enthält Stoffe, die ein verstärktes Hungergefühl hervorrufen oder Wassereinlagerungen im Körper begünstigen.
Stimmung

Die natürlichen hormonellen Schwankungen, die durch die Pille reguliert werden, können dazu führen, dass sich Stimmungsschwankungen verstärken. Nach dem Eisprung fühlt man sich dann vielleicht niedergeschlagener, gereizter oder unruhiger, wenn man die Pille abgesetzt hat.
Fruchtbarkeit

Die Anti-Baby-Pille hemmt den Eisprung, weshalb man nach Absetzen theoretisch sofort schwanger werden könnte. Doch bei vielen Frauen dauert es einige Wochen oder sogar Monate bis sich Ovulation und ein natürlicher Zyklus wieder einstellen.
Lustempfinden

Die Libido wird ebenfalls durch das Einnehmen der Pille beeinflusst. Durch das Absetzen empfindet man vor dem Eisprung viel mehr Lust. Diese kann nach dem Eisprung aber auch wieder rapide abfallen. Durch die Pille wird dieses Lustempfinden normalerweise abgeschwächt, deshalb spüren Frauen diese Schwankungen weniger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum