Das sind die geheimen Liebes-Signale

Körpersprache

Das sind die geheimen Liebes-Signale

Egal was er sagt: Nichts verrät seine und auch irhe Gefühle so deutlich wie die Körpersprache. Küsst er sie auf die Hand? Greift er an ihre Hüfte? Jedes Signal hat ewas anderes zu bedeuten.

Damit auch Sie die Signale entschlüsseln können, haben wir die Grundregeln nonverbaler Liebesbeweise für Sie ­zusammengefasst. Doch eines gleich vorweg: Ihre Körpersprache muss authentisch bleiben – nur dann hat sie auch die richtige Wirkung!

Diashow Sprache der Gefühle

Vorsicht!

Vorsicht! Hat nur ein Partner die Augen beim Küssen geöffnet, wie beim Kuss von Seal und Heidi Klum, könnte die Leidenschaft einseitig sein. Die Hand an ihrem Hals hingegen deutet auf großes erotisches Begehren hin.

Intensive Blicke

Intensive blicke (wie jene von Kate) sind nicht nur in der Flirtphase, sondern auch in der Partnerschaft ein Liebessignal.

Besitzanspruch

Besitzanspruch bedeutete Brad Pitts Hand an der Taille von Angelina Jolie. Sie wiederum signalisiert mit der Hand an seiner Brust großes Vertrauen.

Ein Handkuss

Ein Handkuss von Nicolas Sarkozy für Ehefrau Carla Bruni signalisiert Respekt.

"Kann die Hände nicht von dir lassen"

...sagt M. Douglas seiner Catherine mit dem Kuss.

Ehrliche Zuneigung

Ehrliche Zuneigung
signalisiert Keith Urban seiner Ehefrau Nicole Kidman.

1 / 6


Flirt & Dating
Das Spiel mit der Anziehungskraft. Gerade am Anfang einer Beziehung ist die Körpersprache das A und O. Wir achten auf Signale von Interesse oder Ablehnung, Sympathie oder Antipathie, auf Werbungs- und Potenzzeichen. Was Frauen unbedingt wissen sollten: Ein Mann will immer als Sieger vom Platz gehen. Also sammelt er möglichst viele Signale, bis er sich ganz sicher ist, dass er von Ihnen keine Abfuhr bekommen wird. Um also unwiderstehlich zu sein, sollten Sie am besten viele dieser Zeichen aussenden:

  • Schauen Sie Ihrem Gegenüber länger als üblich in die Augen.
  • Wiederholen Sie den Blickkontakt.
  • Wenden Sie Oberkörper und Beine dem Flirtpartner zu.
  • Neigen Sie den Kopf zur Seite und präsentieren Sie die erotische Halsstelle.
  • Lassen Sie leichtes Erröten erkennen.
  • Spiegeln Sie unauffällig die Bewegungen Ihres Gegenübers.
  • Führen Sie lebhafte Gesten während des Sprechens aus.
  • Ziehen Sie den Bauch ein, damit Ihre Oberweite zur Geltung kommt.
  • Spitzen Sie Ihre Lippen und ziehen Sie kurz Ihre Augenbrauen hoch.
  • Ein Flüstern ins Ohr ist der Eintritt in die sogenannte intime Zone.

Männliche Flirtsignale hingegen sehen so aus:

  • Er fährt sich mit der Hand über die Augenbrauen, um anzudeuten, dass er sich fragt: „Wer ist diese Frau, und wie kann ich sie gewinnen?“
  • Er lacht viel, denn Frauen stehen auf humorvolle Männer.
  • Er legt eine Handfläche auf den Tisch und macht damit ein Kontaktangebot.
  • Er streckt sichtbar seine Muskeln und dehnt sich, um Ihnen zu imponieren.
  • Erste Berührungen, etwa mit dem Schuh.


Männer achten auf Details. Sie reagieren bereits auf einzelne weibliche Reize, wie lange Haare, einen hübschen Mund, tiefen Ausschnitt, einen wohlgeformten Po. Betonen Sie daher immer Ihre Vorzüge!
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum